Was hält Europa zusammen?

Diskussion im ver.di-Haus

Der Referent Dipl.-Volkswirt, Dr. rer.pol. Steffen Lehndorff, geb. 1947 in Berlin, hat folgende Arbeitsschwerpunkte: Arbeitszeiten, industrielle Beziehungen und nationale Beschäftigungssysteme im europäischen Vergleich. Foto: VeranstalterDer Referent Dipl.-Volkswirt, Dr. rer.pol. Steffen Lehndorff, geb. 1947 in Berlin, hat folgende Arbeitsschwerpunkte: Arbeitszeiten, industrielle Beziehungen und nationale Beschäftigungssysteme im europäischen Vergleich.

Zu einer Diskussionsveranstaltung mit Dr. Steffen Lehndorff laden DGB-Herne und das Herner Sozialforum am Donnerstag, 30. März 2017, 17.30 Uhr, ins ver.di-Haus, Brunnenstraße 42. Die EU-Politik der vergangenen Jahre hat zu einer massiven Endsolidarisierung zwischen den einzelnen Staaten geführt. England hat sich verabschiedet, Länder wie Griechenland leiden unter Spardiktaten, in weiteren Ländern nimmt die Ablehnung der EU zu. Nationalismus und rechtspopulistische Bewegungen erleben europaweit Auftrieb. Wo liegen die Ursachen? Eröffnen uns Krise und Kritik an der EU noch Aktionsräume für eine politische Wiedergeburt Europas? Die sozialen Verwerfungen infolge globalisierter und neoliberaler Politik machen politische Alternative für die EU dringend erforderlich.

Herner Sparkasse Privatkredit 2017
ANZEIGE
wewole
ANZEIGE
Heiko 2017 Ticket 12
ANZEIGE
20. März 2017, 14:31 Uhr