Wanne startet kreativ durch

Neuer Raum für neue Ideen

Kultur trifft Quartier - Heinestraße.
Kultur trifft Quartier - Heinestraße. Foto: Robert Freise
Kultur trifft Quartier - Heinestraße.
Kultur trifft Quartier - Heinestraße. Foto: Robert Freise

Alles neu. - An der Heinestraße 1 eröffnete am Freitag (7.7.2017), mit einer Pre-Opening-Stehparty, das neue Kreativ.Quartier Wanne. Das Ladenlokal, in der fußläufigen Seitenstraße der Hauptstraße, soll zur Anlaufstelle für alle Kreativen werden und ins Quartier ausstrahlen. Zur Eröffnung werden Kunstwerke präsentiert. Ab sofort soll es allerdings als Keimzelle für Kreativ-Wirtschaft dienen, Podium sein für kulturelle Aktionen und, ja auch, ein Modell sein, für die Um- und Neugestaltung von Leerstand. Davon hat die Wanner Fußgängerzone ja genügend.

Kultur trifft Quartier - Heinestraße.
Kultur trifft Quartier - Heinestraße. Foto: Robert Freise

Zur Stehparty hatten Evelyn Stober von der Wirtschaftsförderung (WFG) und Netzwerkmanagerin Stefanie Thomczyk geladen. Stehtische, Liegestühle und Sonnenschirme lockten zahlreiche Kreative und Interessierte zur Eröffnung in das neue Projektbüro. Das ist als Dach für die unterschiedlichsten Akteure gedacht. Hier soll ab sofort, in inspierierender Atmosphäre der Austausch von Ideen und Möglichkeiten, Kooperationen und das Entwickeln von neuen Produkten erprobt werden.

Kultur trifft Quartier - Heinestraße.
Kultur trifft Quartier - Heinestraße. Foto: Robert Freise

Das Kreativ.Quatier ist gedacht - Treffpunkt und Arbeitsstätte, - als Plattform für junge Kunstschaffende, um eigene Ausdrucksformen zu finden, - als Experimentierstätte und - um die Teilhabe an künstlerischen Prozessen bieten zu können. Es soll ein Netzwerk sein, in dem die Kreativ-Wirtschaftler von Synergie-Effekten sowie von gezielter Beratung und Betreuung durch das Startercenter profitieren. Zudem soll es den Stadtteil beleben und Impulse gegen den Laden-Leerstand geben.

Kultur trifft Quartier - Heinestraße.
Kultur trifft Quartier - Heinestraße. Foto: Robert Freise

Und kreativ können die Kreativen auch sofort im noch nicht hergerichteten Ladenlokal werden: Geplant sind Maßnahmen zur Gestaltung des Ladenlokals, zur Kommunikation und ein Veranstaltungsprogramm, das Kreativ-Schaffende und Quartier einander näher bringen so. Das Projekt wird professionell durch ein Netzwerkmanagement begleitet und Start-ups erwartet ein Programmangebot des WfG-Startercenter. Das Angebot richtet sich nicht vor allem an junge Kreative, nicht nur aus Wanne.

Kultur trifft Quartier - Heinestraße.
Kultur trifft Quartier - Heinestraße. Foto: Robert Freise