Vom Stillen zur festen Nahrung

v.l. Magret Koch (Stationsleitung der Geburtshilfe ), Mutter Janina van Haren und der kleine Mats probierten das Beikostfrühstück.
v.l. Magret Koch (Stationsleitung der Geburtshilfe ), Mutter Janina van Haren und der kleine Mats probierten das Beikostfrühstück. Foto: St. Elisabeth Gruppe

Gesunde und ausgewogene Ernährung von Anfang an: Was dabei zu beachten ist und was dem Nachwuchs schmeckt, darüber konnten sich am Mittwoch (6.2.2019) Mütter und Väter im St. Anna Hospital Herne informieren. Die Geburtshilfliche Abteilung hatte zum Beikostfrühstück eingeladen.

Eine gesunde und ausgewogene Ernährung spielt für die Entwicklung des Neugeborenen eine wichtige Rolle. „Gerade in den ersten Lebensjahren ergeben sich viele Fragen rund um das Thema Ernährung bei Neugeborenen: Wann ist der richtige Zeitpunkt für eine Greif- bzw. Beikost? Was füttert man überhaupt? Und was ist bei Allergien zu beachten?“, sagte Margret Koch, Stationsleitung der Geburtshilfe im St. Anna Hospital Herne. Zudem gaben Ernährungs- und Stillberaterinnen praktische Tipps zum Übergang vom Stillen zur festen Nahrung. Anschließend bot sich den Eltern die Gelegenheit, den Nachwuchs frisch zubereitete Breisorten wie Vollkorn-Möhre-Kartoffelbrei, Himbeer-Haferflockenbrei oder Birnenpüree testen zu lassen. Auch auf die Eltern wartete ein reichhaltiges Frühstücksbuffet.

Quelle: