Verletzte durch Bus-Vollbremsung

Rückstau.
Rückstau. Foto: News-Report-NRW Daniel Knopp

Am Montagnachmittag (17.9.2018, 16:20 Uhr) befuhr ein Bus der HCR die Holsterhauser Straße in Richtung Wanne-Eickel. In Höhe Autobahn-Auffahrt A43 in Richtung Wuppertal hatte sich an der Ampel ein Rückstau gebildet. Nur durch eine Bremsung konnte der 63-jährige Busfahrer einen Auffahrunfall auf das vor ihm befindliche Fahrzeug vermeiden.

Feuerwehr und Polizei im Einsatz..
Feuerwehr und Polizei im Einsatz.. Foto: News-Report-NRW Daniel Knopp

Durch die eingeleitete Bremsung wurden insgesamt sieben Fahrgäste (17, 18, 46, 60, 65, 79 und 85 Jahre alt) verletzt. Sie stürzten dabei entweder zu Boden oder prallten gegen den Vordersitz sowie in einem Fall gegen eine der Trennscheiben. Rettungswagen der Berufsfeuerwehr Herne und Bochum nahmen sich den glücklicherweise nur leicht verletzten Fahrgästen an und brachten sie zu weiteren Kontrollen in Krankenhäuser. Die Mitarbeiter des Bochumer Verkehrskommissariates haben die weitere Sachbearbeitung übernommen.

Linienbus musste Vollbremsung machen.
Linienbus musste Vollbremsung machen. Foto: News-Report-NRW Daniel Knopp