Unterirdische Container am Neumarkt

Vorstellung des neuen Unterflur-Recyclingcontainers am Neumarkt in Herne (NW), am Mittwoch (12.12.2018). Entsorgung Herne hat im Stadtgebiet den ersten Container dieser Art aufgestellt. Es sollen weitere Unterflursysteme in anderen Stadtbezirken folgen. Die Anlage am Neumarkt nimmt Altpapier und Altglas auf und wird mit mit einem Spezialfahrzeug entleert. Dazu werden die 5 Kubikmeter fassenden Behälter mit einem Ladekran aus dem Boden gezogen und in eine aufgesattelte Absetzmulde entleert. Im Bild: Dennis Radtke bedient den LAdekrank, während Mark Brücher den Schwenkbereich sichert.
Ein Ladekran hebt die 5 m³-Container aus dem Boden: Dennis Radtke und Mark Brücher von Entsorgung Herne sind ein eingespieltes Team. Foto: Stefan Kuhn

Am Mittwoch (12.12.2018) wurde der neue Unterflurcontainer am Neumarkt von Entsorgung Herne Chef Horst Tschöke vorgestellt. Der Container besteht aus zwei Teilen für Papier und einen für Glas. Die Behälter sind in den Boden eingelassen und nehmen so weniger Platz weg. Das Abfallentsorgungssystem sollte bereits im April 2018 fertig sein (halloherne berichtete). Der damals vorgesehene Standort konnte nicht genutzt werden, da unterirdische Betonteile den Einbau verhinderten.

Vorstellung des neuen Unterflur-Recyclingcontainers am Neumarkt in Herne (NW), am Mittwoch (12.12.2018). Entsorgung Herne hat im Stadtgebiet den ersten Container dieser Art aufgestellt. Es sollen weitere Unterflursysteme in anderen Stadtbezirken folgen. Die Anlage am Neumarkt nimmt Altpapier und Altglas auf und wird mit mit einem Spezialfahrzeug entleert. Dazu werden die 5 Kubikmeter fassenden Behälter mit einem Ladekran aus dem Boden gezogen und in eine aufgesattelte Absetzmulde entleert.
Horst Tschöke bei der Vorstellung der Unterflurcontainer am Neumarkt. Foto: Stefan Kuhn

Entsorgung Herne will in jedem Stadtbezirk einen Containerstandort für Papier und Glas auf das Unterflursystem umstellen. Die Standorte müssen zunächst auf die Beschaffenheit der überprüft werden, damit ein problemloser Einbau möglich ist. Dazu muss sichergestellt sein, dass die Containerleerung durch die Müllabfuhr einfach erfolgen kann. Der Einbau soll 2019 beginnen. Entsorgung Herne will auch ein Konzept für Unterflursysteme auf privaten Grundstücken erstellen, dazu sollen die Unterflursystem auch Wohnungsbaugesellschaften und Eigentümergemeinschaften angeboten werden.

Vorstellung des neuen Unterflur-Recyclingcontainers am Neumarkt in Herne (NW), am Mittwoch (12.12.2018). Entsorgung Herne hat im Stadtgebiet den ersten Container dieser Art aufgestellt. Es sollen weitere Unterflursysteme in anderen Stadtbezirken folgen. Die Anlage am Neumarkt nimmt Altpapier und Altglas auf und wird mit mit einem Spezialfahrzeug entleert. Dazu werden die 5 Kubikmeter fassenden Behälter mit einem Ladekran aus dem Boden gezogen und in eine aufgesattelte Absetzmulde entleert.
Klappe auf: das Altpaier landet in der Absetzmulde des Spezialfahrzeugs. Foto: Stefan Kuhn
Quelle: