Unfälle mit schwer Verletzten in Herne

Zwei schwere Verkehrsunfälle wurden am Freitag (5.7.2019) in Herne verzeichnet. An der Holsterhauser Straße 301 wollte ein 21-jähriger Herner, gegen 16 Uhr, mit seinem Leichtkraftrad auf ein Tankstellengelände abbiegen. Dabei verlor er aus noch ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Zweirad. Beim anschließenden Sturz verletzte er sich schwer und musste mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht werden.

Der zweite Unfall wurde, gegen 19:15 Uhr, an der Straße Am Freibad in Höhe Berliner Straße gemeldet. Ein 64-jähriger Herner fuhr mit seinem Auto auf der Straße Am Freibad und wollte nach links auf die Berliner Straße abbiegen. Zeitgleich fuhr ein 29-jähriger Bochumer mit seinem Krad auf der Berliner Straße in Richtung Rathausstraße. Der 64-Jährige fuhr in den Einmündungsbereich ein und übersah dabei den vorfahrtsberechtigten Kradfahrer. Dieser konnte nicht mehr bremsen und es kam zu einer Kollision der Fahrzeuge. Der 29-Jährige wurde schwer verletzt und musste zur stationären Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. In beiden Fällen hat das Bochumer Verkehrskommissariat 1 die Ermittlungen aufgenommen.

Quelle: