Über 2.000 Euro für das Glockenspiel

Hotte, kam, sang und spendete

v.l. Michael Kersting, Hotte Schröder, Pfarrer Jörg Zogass.
v.l. Michael Kersting, Hotte Schröder, Pfarrer Jörg Zogass. Foto: Matthias Kersting
Die Johanneskirche in Eickel.
Das Glockenspiel der Johanneskirche in Eickel. Foto: Günter Mydlak

„Mission erfüllt. Vielen lieben Dank für die Ankündigung. Wenn das Glockenspiel wieder klingt gibt es ein Dankeschön Konzert. Wir sind dankbar", so Graf Hotte zu halloherne, nach dem Benefizkonzert in der Johanneskirche in Eickel am Freitag (28.9.2018). Graf Hotte und die Ev. Kirchengemeinde Eickel hatten zu einem Benefizkonzert für das Glockenspiel eingeladen, damit es repariert werden kann (halloherne berichtete). 237 Besucher kamen, geboten wurde ihnen ein abwechslungsreiches Liedpotpourri von Hallelujah bis Time To Wonder, untermalt von einer stimmungsvollen Lichttechnik.

Graf Hotte sang in der Johanneskirche.
Graf Hotte sang in der Johanneskirche. Foto: Matthias Kersting

Die Besucher im Alter von einem Jahr bis circa 80 Jahren gingen mit und verlangten Hotte noch mehrere Zugaben ab. Entsprechend großzügig fielen die Spenden aus: 1.869,14 Euro. Dazu kamen noch 400 Euro von Hotte persönlich. Mit den bisher eingegangenen Spenden kann nicht nur die Reparatur der Steuerung des Glockenspiels finanziert werden, sondern zum Teil auch die Sanierung des Aufstiegs zum Glockenspiel. Die Gemeinde freut sich nicht nur über das gute Spendenergebnis, sondern auch über die vielen Besucher, die zum ersten Mal Gäste in der Kirche waren.

Quelle: