Szelag zur Haushaltsgenehmigung

Bettina Szelag.
Bettina Szelag. Foto: CDU

Bettina Szelag, Vorsitzende der CDU-Ratsfraktion, zur Genehmigung des Herner Haushalts durch durch den Regierungspräsidenten Hans-Josef Vogel (halloherne berichtete): „Trotz aller kritischen Anregungen, die auch diesmal wieder einen Großteil des Bescheides ausmachen, hat der RP erneut sein Herz für Herne bewiesen. Somit sind wir vor Ort auch weiter handlungsfähig. Zur Erinnerung: Sein Herz für Herne hatte Vogel während einer CDU-Veranstaltung in Wanne-Eickel 2018 bekundet. Damals sprach er als Gastredner im Rahmen eines Fachtermins bei der Kommunalpolitischen Vereinigung mit Herner CDU-Kommunalpolitikern über das Thema Digitalisierung. Eine Haushaltsgenehmigung zu diesem frühen Zeitpunkt hilft uns in Herne sehr und gibt Planungssicherheit für die Erfüllung der in diesem Jahr anstehenden Aufgaben.

Darüber bin ich nicht verwundert. Seit dem Amtsantritt von Hans-Josef Vogel haben wir als Kommunalpolitiker in Arnsberg immer ein offenes Ohr vorgefunden, wenn es um kommunale Problemstellungen auch hier in Herne geht. Der Austausch erfolgt hier stets auf Augenhöhe und auf nahezu freundschaftlicher Basis. Als ehemaliger Bürgermeister in Arnsberg weiß Vogel aus erster Hand, wie sich Kommunalpolitische Verantwortung anfühlt. Eine Sorge bleibt leider noch. Dem insgesamt äußerst eng gestrickten Herner Haushalt droht Gefahr durch eine bundesweit stagnierende Wirtschaftsentwicklung und dem damit einhergehenden Zinsrisiko. Aus dem Vollen schöpfen können wir auf absehbare Zeit nicht, aber alle uns zur Verfügung stehenden Möglichkeiten für sinnvolle Investitionen werden wir selbstverständlich auch zukünftig nutzen.“

Quelle: