Straßenläufe und Werfertag

Beim Start des Charity Laufs.
Fnan Estifanos (r.) (Archiv) Foto: LC Westfalia Herne

Bei den 105. Bertlicher Straßenläufen am Sonntag (30.9.2018) in Herten waren drei Langläufer/innen für den Leichtathletik Club WestfaliaHerne (LCW) unterwegs. Allen voran Fnan Estifanos. Der Langlaufspezialist der Westfalia, Jahrgang '95, überzeugte einmal mehr über die fünf Kilometer Distanz bei der, über die Stadtgrenzen hinaus, beliebten Laufveranstaltung. Estifanos spurtete in 16:59 Minuten zum Gesamtsieg. Annika Dietz und Ursula Wallböhmer traten ebenfalls über die Kurzdistanz von 5 Km an. Für Wallböhmer (W 45), die sich erst kurz vor Start für eine Teilnahme entschied, fühlte sich während des Rennens so gut, dass sie Annika enteilte und mit einer neuen persönlichen Bestleistung in 22:37 Minuten als 64. im Gesamteinlauf und erste in Ihrer Altersklasse die Ziellinie überquerte. Eine faustdicke Überraschung für Wallböhmer, war ein regelmäßiges Training in den letzten Wochen doch eher die Ausnahme. Annika Dietz kam etwa zwei Minuten später ins Ziel. Als 106. in 24:47 Minuten gewann auch Sie Ihre Alterskasse in der WU18.

Nicklas Droege
Nicklas Droege Foto: LC Westfalia Herne

Beim Werfertag des VFL Gladbecks, der traditionell am Tag der Deutschen Einheit (Mittwoch 3.10.2018) ausgetragen wird, ging noch einmal Nicklas Droege (M15) vom Leichtathletik Club Westfalia Herne an den Start. Obwohl es in seiner Paradedisziplin, dem Kugelstoßen, mit 13,56 m für den ersten Platz reichte, überwog dennoch wieder die Enttäuschung. Das Ziel, die für Ihn wichtige Marke von 14 m noch in dieser Saison zu schaffen, rückt in immer weitere Ferne. Eine persönliche Bestleistung konnte Droege dennoch verbuchen. Im Diskuswurf standen am Ende der Durchläufe 36,60 m auf dem Ergebniszettel. Dies bedeutete Platz drei in einer äußerst knappen Gesamtwertung (1. Platz 37,10 m, 2. Platz 36,63 m). Im darauf folgendem Speerwurf gelang Ihm dann wieder der Sprung auf das Siegerpodest: Platz eins mit 41,19 m.

Quelle: