HCR APP Stop
ANZEIGE

Staus an der Eickeler Straße

Arbeiten bis Oktober 2017

Am Kreisverkehr Eickeler Straße.Foto: Robert FreiseDie Aushub-Arbeiten.

Die Hordeler Straße bleibt weiter vom Kreisverkehr Eickeler Straße abgeschnitten. Seit Anfang April 2017 werden über den Kreisverkehr die Bodenaushübe für das neue Hochwasser-Rückhaltebecken an der Stadtgrenze zu Bochum per Lkw abtransportiert (halloherne berichtete). Die Emschergenossenschaft ist verantwortlich für die Bauarbeiten. Seit Mitte April ist die Absperrung zur Hordeler Straße um fünf Meter versetzt worden. Dadurch ist die Zufahrt zur Straße An den Klärbrunnen frei. Die Laster können jetzt in Richtung Riemker Straße und zurück fahren.

Sparkasse KWITT
ANZEIGE
Am Kreisverkehr Eickeler Straße.Foto: Robert FreiseDie Reifenwaschanlage.

Damit die Straßen nicht zu sehr verschmutzt werden, wurde eine Reifenwaschanlage aufgebaut. Das Hochwasserrückhaltebecken soll 300 x 400 Meter groß und 2,5 Meter tief werden. Bei den Arbeiten werden 75.000 Tonnen Erde bewegt, dadurch bilden sich regelmäßig lange Staus. Davon betroffen sind die die Links-Abbieger nach Eickel und die Rechts-Abbieger nach Bochum. Ilias Abawi, Sprecher der Emschergenossenschaft, sagte auf halloherne Nachfrage: "Diese Situation wird voraussichtlich bis Oktober 2017 so bleiben."

Am Kreisverkehr Eickeler Straße.Foto: Robert FreiseDer Verkehr staut sich.
wewole
ANZEIGE
St. Elisabeth Firmenlauf 2017 AR
ANZEIGE
Text: Patrick Mammen 21. April 2017, 10:11 Uhr