SPD zu Gast bei Schwing

v.l. Peter Brauer, Volker Bleck, Udo Sobieski, Manuela Lukas.
v.l. Peter Brauer, Volker Bleck, Udo Sobieski, Manuela Lukas. Foto: SPD

Am Mittwoch (4.4.2018) besuchten Vertreter der Herner SPD-Ratsfraktion den Betriebsrat der Firma Schwing an der Heerstraße. Der regelmäßige Austausch mit Herner Betrieben gehört in dieser Legislaturperiode zu den Projekten auf der Agenda der SPD- Fraktion. Vor dem Hintergrund einer möglichen Städtepartnerschaft mit der chinesischen Stadt Luzhou in der NRW-Partnerprovinz Sichuan ist hier die Firma Schwing von Interesse, befindet diese sich doch bereits seit 2012 im Besitz des chinesischen Baumaschinenkonzern XCMG.

Im Gespräch mit dem Betriebsratsvorsitzenden Peter Brauer informierten sich der Fraktionsvorsitzende Udo Sobieski und seine beiden Stellvertreter Manuela Lukas und Volker Bleck über die Auswirkungen dieser Betriebsübernahme und die aktuelle wirtschaftliche Situation des Wanne-Eickeler Traditionsunternehmens.

Deutlich wurde hierbei auch, dass sich die gesamte Firmensituation seit 2012 stabilisiert hat. „Man kann feststellen, dass dem chinesischen Investor in der Tat der Erhalt der Firma und die Sicherung der Arbeitsplätze wichtig war und ist. Die Firma Schwing, mit ihrem Spezialprodukt Betonpumpen bleibt jedoch im besonderen Maße abhängig von äußeren Einflussfaktoren, wie zum Beispiel der politischen Lage in den Abnehmerländern oder der allgemeinen Baukonjunktur“, so Udo Sobieski.