Sommerkonzert des Frauenchors

bella musica mit Liebesfreud und Liebesleid

Der Chor bella musica 2002.Foto: VeranstalterMusikalische und literarische Herzensangelegeheiten präsentiert der Frauenchor bella musica. Wer den Chor stimmlich unterstützen möchte, soll sich bitte melden. Bild: Archiv

Am Sonntag, 25. Juni 2017, 17 Uhr, lädt der Herner Frauenchor bella musica 2002 zu seinem traditionellen Sommerkonzert in die Zionskirche in Baukau, Roonstraße 84. Einlass ist ab 16.30 Uhr. Die Damen um die künstlerische Leiterin Natalie Mol werden unter dem Titel Liebesfreud und Liebesleid Musik und Literatur mit Schwerpunkt auf dem Bereich der deutschen Romantik präsentieren – umrandet von Volksliedern und Volksmärchen. Die Musik stammt aus dem 18. und 19. Jahrhundert. Zu hören sind Werke von Mendelssohn, Schumann und Brahms, ergänzt durch Vertonungen von Heine sowie Goethe. Hinzu kommen Texte von Herder und Hugo von Hofmannsthal. Am Klavier sitzt Astrid Franzke, die auch mit den Bochumer Symphoniker spielt. Erzählerin Melanie Goebel unterstützt die Darbietenden. Der Eintritt kostet 10 Euro.

Damit der Chor weiterhin das Herner Publikum mit Auftritten begeistern kann, wird dringend Unterstützung gesucht. Schatzmeisterin Therese Köhne betont: „Wir sind im vergangenen Jahr so sehr geschrumpft, das es bald nicht mehr möglich ist, den Chor aufrecht zu erhalten.“ Interessierte Damen können sich bei der 1.Vorsitzenden Skrolan Pilger unter Tel 0152 / 23257548 melden oder zur Chorprobe (mittwochs, 19 Uhr, im Gemeindehaus der Evangelischen Matthäuskirche Kirche in Baukau, Bismarckstraße 98) kommen.

Wittekindshof KIZ
ANZEIGE
IG Herne Weihnachten 2017
ANZEIGE
19. Juni 2017, 13:50 Uhr