Schüler schlägt Buchhändlerin

Am Sonntagnachmittag (19.3.2017) wurde die Polizei zum Konrad-Adenauer-Platz in Herne gerufen. In der Bahnhofsbuchhandlung hatte eine Angestellte (31) gegen 15.30 Uhr einen Schüler bemerkt, der mit einem gestohlenen Handy-Starter-Paket aus dem Geschäft flüchten wollte. Als die Hernerin den Jungen festhielt, schlug er ihr ins Gesicht, beleidigte sie heftig und versuchte, sich loszureißen. Obwohl die Frau dadurch zu Boden fiel und sich am Arm verletzte, konnte sie die Flucht des Herners bis zum Eintreffen der Polizeibeamten verhindern. Nach der Personalienfeststellung übergaben die Polizisten den äußerst aggressiven 13-Jährigen an die Erziehungsberechtigten.

Sparkasse Privatkredit
ANZEIGE
Fahrrad Korte
ANZEIGE
Autohaus Rath 2017
ANZEIGE
20. März 2017, 16:54 Uhr