Saisonauftakt im Thürmer-Saal

Drei Klavierabende mit Klassik und Jazz

Thürmer-Saal in Bochum-Ehrenfeld an der U 35.
Thürmer-Saal in Bochum-Ehrenfeld an der U 35. Foto: Thürmer

Bochum. Mit drei Konzerten startet der Bochumer Thürmer-Saal ins Jahr 2009: Arnulf von Arnim gibt am 17. März einen Klavierabend mit Werken von Haydn, Beethoven, Schubert und Chopin. Am 6. April gastiert die Pianistin Heidrun Holtmann im Folkwang-Theaterzentrum an der Friederikastraße 4 mit Werken von Beethoven und Schumann. Und Marialy Pachero gibt am 28. April den Solopiano-Jazzabend En el camino.

Der 1947 in Hamburg geborene Arnulf von Arnim studierte in Frankfurt, Stuttgart und bei Pierre Sancan in Paris. Er nahm an Meisterkursen bei Claudio Arrau und Wilhelm Kempff teil und ist Preisträger von internationalen Wettbewerben. So erspielte er sich unter anderem den 1. Preis beim Wettbewerb Viotti Vercelli, den 1. Preis beim Wettbewerb Maria Canals in Barcelona, und weitere Preise beim Busoni-Wettbewerb in Bozen und Genf. Er gab Konzerte als Solist und mit Orchestern in vielen Ländern Europas, in den USA und in Japan und spielte zahlreiche Rundfunk-, Fernseh-, und Schallplattenaufnahmen ein. Neben seiner Lehrtätigkeit an der Folkwang Universität der Künste hat Arnulf von Arnim eine Seniorprofessur für Klavier an der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster inne und ist Gastprofessor an der Musashino-Hochschule in Tokio. Der künstlerischer Leiter des Internationalen Schubert-Wettbewerbs in Dortmund und der Internationalen Sommerakademie Cervo in Italien spielt Joseph Haydns Sonate D-Dur Hob XVI/ 51 Variationen f-Moll, Ludwig van Beethovens Sonate d-Moll op. 31/2, Franz Schuberts Sonate a-Moll DV 784 sowie Frederic Chopins Scherzo E-Dur op. 54.

Heidrun Holtmann.
Heidrun Holtmann. Foto: Bettina Stoess

Heidrun Holtmann, in Münster geboren, begann im Alter von vier Jahren Klavierunterricht zu nehmen. Als Neunjährige wurde sie in die Klavierklasse von Prof. Renate Kretschmar-Fischer an der Musikhochschule Detmold aufgenommen, wo sie ihre Künstlerische Reifeprüfung summa cum laude bestand und ihre Ausbildung mit Auszeichnung abschloss. Sie war mehrfach Preisträgerin nationaler und internationaler Wettbewerbe. Engagements mit Dirigenten wie Antal Dorati, Ivan Fischer und David Zinman folgten, und sie musizierte mit dem Royal Philharmonic Orchestra London, dem Detroit Symphony Orchestra und dem Tonhalle-Orchester Zürich ebenso wie mit zahlreichen anderen Sinfonie- und Kammerorchestern in der Bundesrepublik Deutschland und im Ausland. Heidrun Holtmann ist regelmäßig Gast bei internationalen Festivals, bedeutende europäische Rundfunk- und Fernsehanstalten arbeiteten häufig mit ihr. Heidrun Holtmann spielt im Thürmer-Saal Werke von Ludwig van Beethoven und Robert Schumann. Ihre Diskographie enthält die Gesamteinspielung der Werke für Klavier und Orchester von Schumann sowie mehrere Solo-CDs, die ein weitgespanntes Repertoire von Bach, Mozart, Beethoven, Schubert, Chopin, Debussy, Skrjabin bis zu Martin und Holliger umfassen.

Marialy Pacheco ist die einzige Pianistin unter den derzeitig angesagten, kubanischen Klavier-Stars wie Chucho Valdes, Roberto Fonseca, Omar Sosa oder Gonzalo Rubalcaba. In Havanna 1983 geboren, erhielt sie bereits früh klassischen Klavierunterricht am Conservatorio Alejandro García Caturla. Als erste Frau überhaupt gewann sie 2012 die Montreux Solo Piano Competition. Seit 2013 lebt Marialy Pacheco in Deutschland und gastiert bei namhaften nationalen und internationalen Festivals. Anläßlich des 185-jährigen Jubiläums von Bösendorfer gastierte sie als einziger Jazz-Act neben Klassik-Stars wie Valentina Lisitsa und Maria Mazo im Musikverein Wien, 2014 folgte daraufhin die Berufung zum offiziellen Bösendorfer Artist - als erste und einzige Jazzpianistin weltweit.

März
17
Sonntag
Sonntag, 17. März 2019, um 20 Uhr Thürmer-Saal , Friederikastraße 4 , 44789 Bochum Alle Konzerte beginnen um 20 Uhr, Karten zum Preis von 23/erm. 18 Euro für die Klavierabende bzw. 28/erm. 23 Euro für das Jazzkonzert unterwww.ferdthuermer.de oder an der Konzertkasse unter Tel 0234/333 900. Das Programmheft für das erste Halbjahr 2019 ist noch in Arbeit, kann aber per Mail oder Telefon bestellt werden.

Weitere Termine:

  • Samstag, 06. April 2019, um 20 Uhr
  • Sonntag, 28. April 2019, um 20 Uhr
Autor: