Presseerklärung zur Messerstecherei

Messerstecherei an der Heerstraße.
Messerstecherei an der Heerstraße. Foto: News-Report-NRW

Am Dienstag (15.5.2018) wurde die Polizei zu einem Fitness-Studio an der Heerstraße gerufen (halloherne berichtete). Am Mittwoch (16.5.2018, 16.04 Uhr) hat die Bochumer Staatsanwaltschaft gemeinsam mit der Polizei eine Presseerklärung verfasst. Darin heißt es: „Nach dem bisherigen Ermittlungsstand der eingesetzten Mordkommission V betrat ein Mann (31) gegen 17.30 Uhr die Räumlichkeiten. Hier ging er auf einen trainierenden 33-Jährigen zu und verletzte ihn mit einem Faustschlag ins Gesicht. Der ebenfalls dort anwesende jüngere Bruder des Geschlagenen stach daraufhin mit einem Messer auf den 31-Jährigen ein und verletzte ihn an der Schulter. Dieser Mann wurde noch in den Abendstunden operiert, Lebensgefahr besteht zum jetzigen Zeitpunkt nicht mehr. Die Gesichtsverletzung des 33-Jährigen wurde ambulant in einem örtlichen Krankenhaus behandelt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen gegen die drei festgenommenen Männer dauern zurzeit noch an."