Pleschinksi liest aus Wiesenstein

Alte Druckerei.
Lesung in der Alten Druckerei. Foto: Carola Quickels

Hans Pleschinski schickt seine Leser mit dem Roman Wiesenstein auf eine sprachgewaltige Reise durch das Leben eines Schriftstellers, der ebenso betörende wie unangenehme Seiten hatte: Nobelpreisträger Gerhart Hauptmann. Daraus liest Pleschinski am Mittwoch, 16. Januar 2018, 19 Uhr, in der Alten Druckerei im Literaturhaus Herne Ruhr.

Pleschinski ist für seinen Roman ins Riesengebirge gefahren, um sich Hauptmanns Wohnsitz, den Wiesenstein, anzusehen. Sein Text beginnt mit einer Fahrt 1945 von Dresden ins Riesengebirge. Der Autor schildert die Landschaft, die Zustände unterwegs, Soldaten, Kriegsversehrte, Flüchtlinge. Das Ehepaar Hauptmann wird von der Sekretärin und einem Mann begleitet, der dem todkranken Dichter als Chauffeur, Krankenpfleger und Masseur zur Seite stehen soll. Die Gespräche der beiden rollen das Leben Hauptmanns auf.

Hans Pleschinski ist 1956 in Celle geboren und lebt heute in München. Zu seinen Buchveröffentlichungen zählen der Bestseller Königsallee, die Literatursatire Gabi Lenz, der Mittelalterroman Pest und Moor, der Kulturkrimi Brabant sowie autobiographisch geprägte Bücher wie Ostsucht und Bildnis eines Unsichtbaren.

Januar
16
Mittwoch
Mittwoch, 16. Januar 2019, um 19 Uhr Alte Druckerei im Literaturhaus Herne Ruhr , Bebelstraße 18 , 44623 Herne Eintrittskarten (18 Euro) sind unter Tel 0 23 23 / 14 767 14 oder per eMail: oder in der Buchhandlung im Literaturhaus Herne Ruhr (montags bis freitags, 9:30-18:30 Uhr, samstags 9:30 -15 Uhr). Einlass ist 60 Minuten vor Veranstaltungsbeginn bei freier Platzwahl.
Quelle: