Ostwind – Aris Ankunft in der Filmwelt Herne

Das neue Traumpaar: Ari auf Ostwind.
Das neue Traumpaar: Ari auf Ostwind. Foto: Marc Reimann/Constantin

Nach den drei Kino-Hits Ostwind (2013), Ostwind 2 – Rückkehr nach Kaltenbach (2015) und Ostwind – Aufbruch nach Ora (2017), die Katja von Garnier nach Drehbüchern von Lea Schmidbauer realisierte, bringt der vierte Streifen Aris Ankunft gleich eine Fülle von Neuerungen, die dem Genre Pferdefilm neues Leben einhaucht. Mit Theresa von Eltz (4 Könige), Schülerin von Ken Loach und Stephen Frears an der National Film and Television School im britischen Beaconsfield, ist nach sieben Jahren nicht nur auf dem Regiestuhl ein frischer Wind zu spüren. Auch die Story weist über den üblichen Jungmädchen-Romantik-Kitsch weit hinaus: Mit Ari steht ein vom Leben gebeuteltes, rebellisches Mädchen im Mittelpunkt, das die durchaus spannende Kriminal-Handlung realistisch-sozialkritisch erdet.

Vor allem lebt der gut einhundert Minuten lange Familienfilm von der zwölfjährigen Titeldarstellerin Luna Paiano. Nach kleineren Theater- und Filmrollen in der Schweiz ist Ari ihre erste Hauptrolle. Dafür musste Luna Paiano Hochdeutsch, Reiten und Bogenschießen lernen.

Februar
28
Donnerstag
Donnerstag, 28. Februar 2019, um 15:30 Uhr Zum bundesweiten Kinostart am 28. Februar 2019 ist er in der Filmwelt Herne zu sehen. Zu den Vorstellungen. www.filmwelt-herne.de
Autor: