Ortstermin mit der SPD

Wildblumen-Wiese.
Wildblumen-Wiese - ideal für Insekten. Foto: Carola Quickels

SPD freut sich, den Bürgern mitteilen zu können, dass auf Initiative der Vertreter SPD-Fraktion Rat und Bezirk die Erneuerung des Wegesystem im Naherholungs-Gebiet der ehemaligen Zeche Königsgrube nun stattfinden wird. Bei einem Ortstermin am Mittwoch (24.7.2019) wurden der SPD- Stadtverordneten Manuela Lukas, dem SPD- Bezirksverordneten Willibald Wiesinger, begleitet vom Fachbereichsleiter Stadtgrün Heinz-Jürgen Kuhl, dem Bauleiter der GBH Herr Wendiger und Helmut Kessen Mitglied der ehemaligen Bürgerinitiative Königsgrube und Hobby Imker, die geplante Baumaßnahme vorgestellt.

Manuela Lukas.
Manuela Lukas. Foto: Privat

Die wassergebundene Decke sowie die Profilierung der Wege sind nach über 20 Jahren dringend zu erneuern damit man trockenen Fußes gerade in der Herbst- und Winterzeit die Wege im Park auch nutzen kann.

Der Stadtteil Park Königsgrube, der 2004 unter Landschaftsschutz gestellt wurde, dient der Bevölkerung im Stadtteil als Naherholungsfläche, als lokale Klimaausgleichsfläche und ist zudem eine wichtige Wegeverbindung in das Stadtteilzentrum Röhlinghausen. Neben vielen Spaziergängern nutzen auch viele Radfahrer die Grünanlage, denn sie liegt am Emscher Park Radweg R27 der quer durch das Ruhrgebiet führt, vorbei an Stätten der Route der Industriekultur.

Der Schutz der heimischen Insekten, insbesondere der Wild- und Honigbienen ist der örtlichen SPD Stadtverordneten Manuela Lukas und dem Imker Helmut Kessen ein wichtiges Anliegen. Nach der Sanierung der Schächte Gustav, Luise und Ernestine durch die RAG auf dem Gelände des ehemaligen Zechenstandort Königsgrube sorgten sie dafür, dass statt einer Rasenfläche nun eine Wildblumenwiese als Ersatz angelegt wird. Die Einsaat soll im Herbst dieses Jahres erfolgen.

Quelle: