'Offenes Geheimnis' in der Filmwelt Herne

Laura (Penelope Cruz, 2.v.l.) wieder daheim.
Laura (Penelope Cruz, 2.v.l.) Foto: Memento Films

Jahre sind vergangen, seit Laura (Penelope Cruz) zuletzt ihre Familie in deren spanischer Heimat besucht hat. Nachdem sie den wohlhabenden Argentinier Alejandro (Ricardo Darin) kennen und lieben gelernt hatte, zog sie mit ihm nach Buenos Aires, wo sie eine Familie gründete und ein zufriedenes Leben führte. Ihre Tochter Irene (Carla Campra) ist mittlerweile eine bildhübsche Teenagerin, die von ihrem kleinen Bruder Diego (Ivan Chavero) geliebt wird.

Weil ihr Mann aus beruflichen Gründen nicht kommen kann, kehrt Laura allein mit ihren Kindern in ihr unweit von Madrid gelegenes Heimatdorf zurück zur Hochzeit ihrer jüngeren Schwester Ana (Inma Cuesta) mit ihrer große Liebe Juan (Roger Casamajor). Die ganze Gemeinde feiert mit und die Braut ist überglücklich, Laura endlich wieder in ihre Arme schließen zu können. Auch für Lauras Vater Antonio (Ramon Barea). Um seine einstigen Ländereien kümmert sich mittlerweile Paco (Javier Bardem), der als Sohn eines der Hausangestellten in Antonios Haus auf die Welt kam. Paco, Lauras große Jugendliebe, hat es mittlerweile als Winzer zu Ansehen und Wohlstand gebracht. Auch ohne Kinder ist seine Ehe mit Bea (Barbara Lennie) glücklich. Und doch merkt man Paco an, wie viel es ihm bedeutet, Laura wiederzusehen.

Bei der ausgelassenen Hochzeitsfeier ist Lauras Tochter Irene außer Rand und Band. Nach einem Wolkenbruch fällt der Strom aus und das Mädchen spürt, dass sie über die Stränge geschlagen und zu viel getrunken hat. Irene zieht sich in ihr Zimmer zurück. Als Laura wenig später nach dem Rechten sehen will, ist ihre Tochter verschwunden - spurlos. Auf ihrem Bett findet Laura alte Zeitungausschnitte von einer Jahre zurückliegenden Entführung eines Mädchens, die tragisch endete.

Mit Offenes Geheimnis legt der iranische Regisseur und zweifache Oscar-Preisträger Asghar Farhadi seinen achten Spielfilm vor, nach Le Passe auf Französisch sein zweiter fremdsprachiger Film nach einem eigenen, in Farsi geschriebenen Drehbuch. Todos lo saben, so der Originaltitel, ist in spanischer Sprache an Original-Schauplätzen in Torrelaguna, einer Kleinstadt nördlich von Madrid, gedreht worden.

Das mit internationalen Stars gespickte Drama einer entscheidenden Nacht, die das Leben einer Großfamilie für immer verändern wird, feierte seine Uraufführung am 8. Mai 2018 als Eröffnungsfilm und Wettbewerbsbeitrag der Internationalen Filmfestspiele von Cannes. Der über 132 Minuten Film über die Fragilität menschlicher Beziehungen und die Abgründe hinter einer gutbürgerlichen Familienfassade ist eine europäische Koproduktion von Memento Films Paris, Morena Films Madrid und Lucky Red Rom.

März
17
Sonntag
Sonntag, 17. März 2019, um 11 Uhr Filmwelt Herne , Berliner Platz 7 - 9 , 44623 Herne Das VHS-Filmforum zeigt Offenes Geheimnis in der Filmwelt Herne am Sonntag, 17. März 2019, 11 Uhr, am Montag, 18. März 2019, 17:30 Uhr sowie am Mittwoch, 20. März 2019, 20:15 Uhr.

Weitere Termine:

  • Montag, 18. März 2019, um 17:30 Uhr
  • Mittwoch, 20. März 2019, um 20:15 Uhr
Autor: