NWB Verlag spendet an die Herner Tafel

Hilfe für die Schwächsten

(v.l.) NWB Unternehmenssprecherin Sabrina Schäfer, Heinz Niehoff und Heinz Huschenbeth vom Tafelvorstand sowie NWB Geschäftsführer Dr. Felix Friedlaender.Foto: NWBv.l. Sabrina Schäfer, Heinz Niehoff, Heinz Huschenbeth, Dr. Felix Friedlaender.

Mit einer großen Spende hat der Herner Fachverlag NWB erneut die Arbeit der Herner Tafel unterstützt. 2.500 Euro übergaben NWB Geschäftsführer Dr. Felix Friedlaender und Unternehmenssprecherin Sabrina Schäfer am Dienstag (9.1.2018) an den Tafelvorstand. „Wir haben in der Weihnachtszeit den vielen Autoren unseres Verlages nicht wie früher Buchpräsente geschickt, sondern ihnen unsere Grüße zum Fest auf einer Karte übersendet und gleichzeitig die Spende an die Tafel angekündigt. Das ist bei unseren Partnern erneut auf ein sehr positives Echo gestoßen“, erklärte Dr. Friedlaender beim Besuch in der Tafel-Arbeitshalle am Schultenhof in Eickel. Besonders weil sich die gemeinnützige Organisation ausschließlich aus Spenden finanziere, sei hier die Unterstützung immer an der richtigen Stelle, betonten die Besucher aus dem NWB Verlagshaus.

„Das Unternehmen NWB gehört seit Langem zu genau den großen Spendern, die einen unverzichtbaren und wiederkehrenden Beitrag zur Finanzierung unseres Vereins leisten. Das betrachten wir auch als wichtige Anerkennung für die vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, die Tag für Tag die Arbeit der Tafel sicherstellen“, sagte Tafel-Schatzmeister Heinz Niehoff, der gemeinsam mit dem stellvertretenden Vorsitzenden Heinz Huschenbeth die Spende entgegennahm. Diese Unterstützung ist ein wichtiger Baustein zur Sicherung des laufenden Betriebes der Tafel, die Woche für Woche etwa 1.500 Menschen in Herne mit Lebensmitteln versorgt. Die Spende hilft vor allem dabei, steigende Logistikkosten für die Abholung, Aufbereitung und Verteilung der aussortierten Waren aus zahlreichen Supermärkten der Stadt zu decken.

Parkhotel Musik Juni
ANZEIGE
Quelle: NWB Verlag 10. Januar 2018, 08:46 Uhr