NRW-Jusos tagten in Herne

NRW JusosFoto: NRW JusosPierre Golz

Am Samstag und Sonntag (7. - 8.10.2017) waren die Jusos Herne erstmalig Gastgeber der 16. Landeskonferenz der NRW-Jusos. Rund 130 Delegierte und über 100 Gästen aus ganz Nordrhein-Westfalen folgten der Einladung ins Kulturzentrum Herne. Neben Gastrednern aus Herne, wie Alexander Vogt (MdL NRW, Vorsitzender des SPD-Unterbezirks Herne), Serdar Yüksel (MdL NRW), und Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda waren zahlreiche Gäste der NRW-SPD, insbesondere auch Mike Groschek, MdL NRW, als Landesvorsitzender, anwesend. Auch VertreterInnen nahestehender Organisationen sind der Einladung gefolgt. Hierzu zählen unter anderem der Vorsitzende der Grünen Jugend NRW, Max Lucks, der Vorsitzende der SJD-Die Falken, LV NRW, Paul M. Erzkamp.

Sparkasse Rechtsschutz 2017
ANZEIGE
NRW JusosFoto: NRW JusosNRW Jusos im KuZ.

An diesem Wochenende wurden die Wahlen aufgearbeitet. Unter dem Motto #MACHNEU haben die Landesjusos ein umfangreiches Antragspaket beschlossen, das eine progressive, sozialdemokratische Politik für die BürgerInnen fordert. Pierre Golz eröffnete die Landeskonferenz. Hierbei zeigte er sich kämpferisch für die Zukunft, forderte allerdings auch eine schonungslose Aufarbeitung der beiden Wahlniederlagen in NRW und bei der Bundestagswahl. „Die SPD muss sich vor allem mit Hilfe der Jusos neu erfinden!“ Er sprach sich zudem für eine inhaltliche und personelle Neuausrichtung der SPD auf allen Ebenen aus.

Julia Rimkus und Pierre Golz fordern eine schonungslose Aufarbeitung und Raum für eine offene Diskussions- und Kritikkultur zur inhaltlichen Neuausrichtung innerhalb der SPD. In seiner Eröffnungsrede sagte Pierre Golz hierzu: „Wir finden nur dann zu neuer Stärke zurück, wenn wir all die Fragen der Zukunft aufgreifen und den Menschen eine sozialdemokratische Perspektive, Lösungen, bieten! Wir müssen den Menschen zeigen, dass Sie mit uns für die Zukunft gut gerüstet sind! Das ist unsere Aufgabe, das sollte unser Anspruch für die Zukunft sein!“ Der Landesvorsitzende der NRW Jusos, Frederick Cordes, brachte es in seiner Ansprache wie Folgt auf den Punkt: „Der Versuch, einen rot angepinselten Neoliberalismus light verkaufen zu wollen, ist krachend und endgültig gescheitert! Agenda 2010? #MACHNEU!“

Julia Rimkus konnte zudem eine sehr gute Platzierung bei der Nominierung der Delegierten aus NRW für den diesjährigen Bundeskongress der SPD erreichen. Sie erreichte von 224 vorgeschlagenen Personen Platz 18. Sie wird somit die Interessen NRWs und insbesondere Hernes in Saarbrücken vertreten. Pierre Golz hierzu: „ Julia besticht durch ihre Erfahrung und ihre Weitsicht. Ich bin davon überzeugt, dass sie Herne beim Bundeskongress vorbildlich vertreten wird. Ich freue mich sehr für sie.“

NRW JusosFoto: NRW JusosNRW Jusos
Fahrrad Korte
ANZEIGE
Autohaus Rath 2017
ANZEIGE
Quelle: Jusos Herne 10. Oktober 2017, 09:05 Uhr