Narren erobern Kirche und Rathaus

1. HeKaGe im Einsatz

Weiberfastnacht 2018Foto: Robert FreiseDer Rathausschlüssel in der Hand der Narren.
Weiberfastnacht 2018Foto: Robert FreisePrinz Hilmar I. an der Orgel.

Jetzt hat die fünfte Jahreszeit auch Herne erreicht: Am Donnerstag (8.2.2018) - Weiberfastnacht - fand in der Kreuzkirche der karnevalistische Gottesdienst statt. In die Orgeltasten haute hier Prinz Hilmar I. höchstpersönlich und nicht nur Pfarrerin Katja Lueg hielt eine Bütten-Rede - äh, Predigt. Nein, auch Bürgermeister Erich Leichner ließ es sich nicht nehmen. Leichner ging in seinen Worten an die Narren-Gemeinde auf die Geschichte von Jesus ein, der übers Wasser ging. Leichner wollte es durchaus auch einmal versuchen. Für den Fall, dass es bei ihm nicht klappen sollte, „habe ich eine Schwimmweste, eine Taucherbrille und Styropor-Flossen dabei.“ Nun denn. Auf dem Weg zur nächsten Station des Narrentross - das Herner Rathaus -  musste Leichner seine Tragfähigkeit auf dem Wasser noch nicht unter Beweis stellen. 

Angeführt vom Spielmannszug Herne Süd zog die bunt gekleidete Schar nach dem Gottesdienst über die Bahnhof- und Behrensstraße Richtung Rathaus. Mit nur einem Ziel: Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda den Rathausschlüssel zu entreißen und die Herrschaft über das Rathaus zu gewinnen. Das gestaltete sich in diesem Jahr durchaus etwas schwieriger. Im Rathaus angekommen, standen sie vor einer riesigen Chinesischen Mauer aus Pappkartons. Dem OB zur Seite standen hier zwei Sumo-Ringer - unterstützt von einem Chinesen mit langem Bart, der sich als Bürgermeister Erich Leichner entpuppte. Allerdings stürmten das Stadtprinzenpaar -Martina I. und Hilmar I. - samt Gefolge und einer Konfetti-kanone so gekonnt das Rathaus, dass dem OB nicht nur sein Rathausschlüssel entrissen wurde, sondern er auch noch seiner Sonntags-Krawatte beraubt wurde. Geschickt und oft geübt, schnitt Prinzessin Martina I. das gute Stück mit der Schere ab.

Weiberfastnacht 2018Foto: Robert FreiseOB Dudda -bewacht von zwei Sumo-Ringern.

Und so kam was kommen musste: Die Jecken regieren von nun an Herne - auf jeden Fall bis Aschermittwoch. Dazu tanzten im Rathaus-Foyer eine ausgelassene Küken- und Minigarde. Prinz Hilmar I.  und Prinzessin Martina I. haben ab jetzt einen vollen Terminkalender. Gemeinsam werden sie in den nächsten Tagen noch zahlreiche Veranstaltungen besuchen.

KBS Minijob 11
ANZEIGE
HEIKO 2018
ANZEIGE
Text: Carola Quickels 09. Februar 2018, 07:20 Uhr