„Miteinander und nicht allein“

Peter Neumann-van Doesburg.
Peter Neumann-van Doesburg. Foto: CDU

Die Senioren Union Herne begrüßt das neue Förderprogramm des Ministeriums für Arbeit, Gesundheit und Soziales NRW Miteinander und nicht allein. Ziel des Programms ist es, Pflegeeinrichtungen in NRW zu wichtigen Anlauforten für ältere Menschen in der direkten Nachbarschaft zu entwickeln. Gefördert werden sollen Projekte und Maßnahmen von Pflegeeinrichtungen, die einen Beitrag zur gesellschaftlichen Teilhabe älterer Menschen leisten. Mit diesem Programm soll die Idee verstärkt werden, dass stationäre Einrichtungen der Altenpflege oder Tagespflegeeinrichtungen auch für die Menschen außerhalb des Hauses – also in der Umgebung - wirken. Die Gesamtförderung beträgt 150.000 Euro für eine dreijährige Laufzeit. Insgesamt können 60 Einrichtungen über drei Jahre gefördert werden.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass Minister Laumann mit diesem Programm sehr schnell mit einem konkreten Programm auf eine Initiative der Senioren Union NRW reagiert hat,“ so der Kreisvorsitzende der Senioren Union Herne, Peter Neumann-van Doesburg. Die Senioren Union hatte unter zunächst belächelten Arbeitstitel Gemeindeschwester für die Belange von Senioren stärkeres Engagement gegen die Vereinsamung von Senioren in ihrem Revier angeregt. „Das Ministerium hat mit diesem Programm einen guten Einstieg und schnelle Umsetzung in unsere Zielrichtung geschaffen. Wir hoffen, dass Herner Einrichtungen davon Gebrauch machen und sich bewerben werden. Immerhin lassen sich mit den bereitgestellten Mitteln zunächst für drei Jahre ausreichende Personal- und Sachkosten für zusätzliche Angebote abdecken.“

Quelle: