Mehr Geld für theaterkohlenpott

theaterkohlenpott mit der Produktion Leider deutsch.
theaterkohlenpott mit der Produktion Leider deutsch. (Archiv). Foto: Mischa Lorenz

Mit einer deutlichen Aufstockung der Fördermittel für die freie Szene stärkt die NRW-Koalition die Kultur vor Ort, teilte der Herner FDP-Landtagsabgeordnete Thomas Nückel, am Dienstag (26.6.2018) mit. Unter den circa 50 geförderten Projekten in NRW ist auch das Theater Kohlenpott. Dessen Mittel werden von den bisherigen 22.000 Euro auf 80.000 Euro nahezu vervierfacht. Deutlich erhöht werden auch die Mittel für das Kinder- und Jugendfestival Spielarten, bei dem die Stadt Herne eine von zehn Kooperationspartnern ist, auf insgesamt 74.000 Euro. In unmittelbarer Nachbarschaft von Herne werden das Consol Theater Gelsenkirchen und in Bochum das Prinz-Regent-Theater sowie Fidena, das internationale Figurentheaterfestival deutlich stärker gefördert.

Thomas Nückel.
Thomas Nückel. Foto: FDP

Und es wird noch mehr Geld fließen. Bis 2020 werden in NRW die jährlichen Fördermittel für die Freien Darstellenden Künste von acht Millionen Euro auf rund 12,5 Millionen Euro weiter aufgestockt. „Nach Jahren der Kürzungen unter der rotgrünen Vorgängerregierung stocken wir deutlich auf. Durch die neue Förderstruktur wird die freie Szene elementar gestärkt“, freut sich MdL Nückel (FDP), der Sprecher im Kulturausschuss des Landtages ist.

Quelle: