Markt der Möglichkeiten 2019

Ehrenämter finden im Pluto

v.l. Barbara Grill, Martina Wisnewski, Malte Wewers, Rainer Bodenschatz.
v.l. Barbara Grill, Martina Wisnewski, Malte Wewers, Rainer Bodenschatz. Foto: Thomas Schmidt, Stadt Herne

Welche Möglichkeiten gibt es, sich ehrenamtlich in Herne zu engagieren? Wer eine Antwort auf diese Frage bekommen möchte, ist am Donnerstag, 21. Februar 2019, im Stadtteilzentrum Pluto an der richtigen Adresse. Fast wie auf einem Marktplatz präsentieren rund 30 Träger und weitere Organisationen ihre verschiedenen Angebote des ehrenamtlichen Engagements. Mit anderen Worten: Die Interessierten können sich von 16 bis 18 Uhr auf einen Markt der Möglichkeiten freuen. Und genauso heißt auch die Veranstaltung, zu der das Ehrenamtsbüro der Stadt Herne in Kooperation mit dem Caritasverband Herne und dem Eine-Welt-Zentrum bereits zum dritten Mal einlädt. „Wer eine ehrenamtliche Aufgabe sucht, wird hier sicherlich fündig“, ist sich Rainer Bodenschatz vom Ehrenamtsbüro sicher. Vor allem gehe es darum, sich einen Überblick über das breite Angebot zu verschaffen. „In lockerer und ungezwungener Atmosphäre dient die Veranstaltung in erster Linie der Orientierung“, hofft Bodenschatz auf viele interessante Gespräche.

Begegnung mit Neuzugewanderten

Markt der Möglichkeiten.
Markt der Möglichkeiten.(Archiv) Foto: Stadt Herne, Thomas Schmidt

Kontakte knüpfen, das wünscht sich auch Martina Wisnewski vom Eine-Welt-Zentrum. Gemeinsam mit Monika Staszczak (Caritas) koordiniert sie das Ehrenamt in der Flüchtlingshilfe. Entsprechende groß ist ihr Wunsch, dass es möglichst viele Bürgerinnen und Bürger gibt, die die Begegnung mit Neuzugewanderten suchen. „Und das ganz niederschwellig zum Beispiel in einem Begegnungscafe.“ Martina Wisnewski präsentiert auch das so genannte Lotsensystem. Hier werden Neuzugewanderte zwei oder dreimal zu einem Sportverein oder einer Theatergruppe begleitet, um den ersten Kontakt zu erleichtern.

Viele Möglichkeiten für das Engagement

Auch das DRK wird an der Wilhelmstraße 98a mit einem Stand vertreten sein. Nicht ohne Grund sagt Barbara Grill: „Unser Team kann gerne noch wachsen.“ Gemeint ist das Team im DRK-Kleidershop „Lieblingsstücke“ an der Hauptstraße 210. „Wir suchen Menschen, die gerne mit unseren Kunden sprechen und auch mal zuhören können“, verrät Barbara Grill. Aktuell sucht sie auch jemanden, der handwerklich geschickt ist und mit dem Auto auch mal eine Kleiderspende abholen könnte. Unterstützung ist auch im DRK-Seniorenzentrum an der Bergmannstraße 20 erwünscht. „Da gibt es für Ehrenamtliche zahlreiche Möglichkeiten“, erklärt Malte Wewers vom Sozialen Dienst und präsentiert auch gleich ein paar Beispiele. „Der eine kommt einmal in der Woche zu uns und backt mit unseren Bewohnerinnen und Bewohnern Waffeln, ein anderer begleitet jemanden am Sonntag zum Gottesdienst oder bei Ausflügen.“

Kaffee und Kuchen

Erich Leichner.
Erich Leichner. Foto: Frank Dieper, Stadt Herne

Bürgermeister Erich Leichner wird den Markt der Möglichkeiten um 16 Uhr offiziell eröffnen. Im Anschluss wird Musiker Michael Völkel mit seinen Liedern für eine angenehme Atmosphäre sorgen. Kaffee, Kuchen und Softdrinks stehen für die Besucherinnen und Besucher kostenlos zur Verfügung. Die Organisatoren weisen auf die Anreise mit öffentlichen Verkehrsmitteln hin. Die HCR-Buslinie 323 steuert das Stadtteilzentrum an, Haltestelle Am Berg.

Februar
21
Donnerstag
Donnerstag, 21. Februar 2019, um 16 Uhr Pluto , Wilhelmstraße 89a , 44649 Herne
Quelle: