Loriot der Kreuzfahrerwelt im Literaturhaus

Andreas Lukoschik.
Andreas Lukoschik. Foto: Frank Lübke

Andreas Lukoschik kommt am Freitag, 15. Februar 2019, 19 Uhr, ins Literaturhaus Herne-Ruhr an der Bebelstraße 18 zur humorvollen Lesung Ist das Schiff schon mal untergegangen?

Eine Landratte ist unterwegs auf den Sieben Weltmeeren und hat seine Erlebnisse an Bord für die Nachwelt aufgeschrieben. Das Herner Publikum erwartet heitere Seegeschichten des Loriots der Kreuzfahrerwelt. Der Fernsehmoderator, Schauspieler und Autor, bekannt auch unter dem Pseudonym Leo, der 1953 in Bad Salzuflen zur Welt kam und heute in der Schweiz lebt, ist durch eine mit dem Grimme-Preis ausgezeichnete Fernsehserie, aber auch den Spielfilm Schtonk an der Seite Götz Georges einem breiten Publikum bekannt geworden.

Februar
15
Freitag
Freitag, 15. Februar 2019, um 19 Uhr Alte Druckerei im Literaturhaus Herne Ruhr , Bebelstraße 18 , 44623 Herne Karten zum Preis von 18 Euro in der Buchhandlung Koethers & Röttsches oder unter Tel 02323/14 767 14.
Autor: