Kunsthalle Recklinghausen

Die Kunsthalle in Recklinghausen.Foto: KunsthalleDie Kunsthalle in Recklinghausen.

Recklinghausen. Zum Abschluss der diesjährigen Kunstausstellung der Ruhrfestspiele Auf dem Weg zur Avantgarde – Die Künstlergruppe junger westen lädt die Kunsthalle Recklinghausen am Sonntag, 13. August von 11-20 Uhr zu einem Sommerfest in den Kunstbunker an der Große-Perdekamp-Straße ein. Frei nach dem Motto ‚Sehen und Entdecken, Hören und Stauen, Zusammentreffen und Plaudern’ können kleine wie große, junge wie alte Besucher an diesem Tag bei freiem Eintritt einen letzten Blick auf die Kunst des jungen westen werfen und Musik, Lesungen, Rundgängen und Kinderprogramm erleben.

Sparkasse Privatkredit
ANZEIGE

Der Tag beginnt um 11 Uhr mit einer Führung. Kunsthistoriker Eric Blanke stellt in einem Rundgang die Künstler des jungen westen und ihre Werke vor und gibt Einblicke in die spannende Zeit des neu erstarkenden Kunstlebens nach 1947 in Recklinghausen. Martha & the Headliners steht um 12 Uhr Musik auf dem Programm. Marlene Meldrum-Hunt (Gesang) und Stefan Werni (Kontrabass) bringen Modern Jazz zu Gehör. Anschließend heißt es um 13.30 Uhr Kreislers ‚böse’ Lieder, wenn Ralf Rieder (Vortrag und Gesang) und Jacek Stam (Piano) Lieder des Kabarettisten und Satirikers Georg Kreisler interpretieren.

Um 14.30 Uhr startet das Kinderprogramm mit dem Trickfilm Der junge westen in bewegten Bildern den Jugendliche in einem Workshop in der Kunsthalle Recklinghausen in stop-motion-Technik erstellt haben. Beim Mitmach-Theater schlüpfen ab 15 Uhr junge Besucher ab acht Jahren unter Leitung von Ralf Rieder in verschiedene Rollen und inszenieren gemeinsam ein märchenhaftes Theaterstück. Es wird geschminkt, verkleidet, ausprobiert und inszeniert. Zudem können Kinder und Jugendliche aller Altersgruppen zwischen 15 und 18 Uhr im Kunstlabor mit SARIDI. kreativ werden und mit verschiedenen Materialien und Techniken ihr eigenes Kunstwerk gestalten.

Um 16.30 Uhr liest der Recklinghäuser Vorleser Michael van Ahlen eine ‚längere’ Geschichte aus Recklinghausen und Gedichte des Wortspielers Günther Nehm, bevor es um 18 Uhr Gelegenheit zu einem letzten Rundgang durch die Ausstellung mit Museumsdirektor Dr. Hans-Jürgen Schwalm gibt.

Zum Abschluss von Ausstellung und Sommerfest um 18.30 Uhr präsentieren mit Frank Baier und P. W. Krise zwei Ruhrgebietsbarden aus unterschiedlichen musikalischen Generationen nationale und internationale Lieder der Arbeiterbewegung. Der Eintritt ist frei, es sind Getränke und Snacks zu kleinen Preisen im Angebot. mehrInfo

Fahrrad Korte
ANZEIGE
Autohaus Rath 2017
ANZEIGE
07. August 2017, 11:32 Uhr