Kunstausstellung im St. Anna Hospital

Mit Hilfe der Künstlerin Cara Lila Bauer (5. v. r.) sind während des N8-Ateliers einzigartige Werke entstanden, die seit Donnerstag im St. Anna Hospital Herne zu sehen sind.
Mit Hilfe der Künstlerin Cara Lila Bauer (5. v. r.) sind während des N8-Ateliers einzigartige Werke entstanden, die nun im St. Anna Hospital Herne zu sehen sind. Foto: St. Elisabeth Gruppe

Auf der ersten Etage des St. Anna Hospital Herne sind seit Donnerstag (27. Juni 2019) neue Kunstwerke ausgestellt. Die Arbeiten, die vor allem von alltäglichen Dingen inspiriert wurden, entstanden im Rahmen des 14. N8-Ateliers Anfang April. Unter dem Thema Malen mit Körper, Verstand und Seele kreierten die Teilnehmer des vergangen N8-Ateliers Werke, die sich vor allem durch alltägliche Gegenstände auszeichnen.

Die Inspirationen der Künstler stammen alle aus ihrem täglichen Leben und sind ihnen zufällig begegnet. So schufen sie Bilder, die ein Stück Tapete oder Ausschnitte aus Zeitungen beinhalten. Nicht nur in Form und Farbe unterscheiden sich die Werke. Die Künstler nutzten dabei auch die verschiedensten Maltechniken. Vom Rakeln nach Gerhard Richter bis hin zu Kunstwerken mit expressionistischen Zügen wie Vincent van Gogh: Den Besuchern bietet sich eine breit gefächerte Ausstellung.

Unterstützung bei der Schaffung der Werke bekamen die Teilnehmer von den Kunsttherapeutinnen des St. Marien Hospital Eickel und von der Künstlerin Cara Lila Bauer. Diese ist schon seit über 25 Jahren als Künstlerin aktiv und entwirft vor allem Collagen, teilweise mit unkonventionellen Mitteln. „Es hat mir sehr viel Spaß gemacht mit den Teilnehmern bis tief in die Nacht kreativ zu sein. Zu so später Stunde erhält man einen Blick auf die Kunst, den man am Tag nicht hat“, erklärt Bauer.

Die Werke der Teilnehmer sind ab sofort auf der ersten Etage des St. Anna Hospital Herne ausgestellt und können dort betrachtet werden.

Quelle: