Krimi-Doppel im Literaturhaus

Christian Schünemann.
Christian Schünemann. Foto: Jens Schünemann

Am Mittwoch, 20. März 2019, lassen sich die beiden Krimi-Autoren Friedrich Dönhoff und Christian Schünemann um 19 Uhr im Literaturhaus Herne-Ruhr an der Bebelstraße 18 in die Karten gucken und plaudern unter dem Motto Verbrechen! Rätsel! Falsche Fährten! aus ihrer Schreibwerkstatt. Der amüsante Krimiabend findet während der 1. Literaturhaustage statt. Kommissare, Verwirrspiele, Leichen und zwei bekannte Autoren: Das sind die Zutaten für einen packenden Abend mit zwei Schriftstellern, die sich über das Schreiben unterhalten und anschaulich erzählen, wovon sie sich inspirieren lassen, wie sie einen abenteuerlichen Fall konstruieren und diesen am Ende auflösen – möglichst unvorhersehbar natürlich.

Christian Schünemann, geboren 1968 in Bremen, studierte Slawistik in Berlin und Sankt Petersburg, arbeitete in Moskau und Bosnien-Herzegowina und schreibt auch als Storyliner und Drehbuchautor. Friedrich Dönhoff, geboren 1967 in Hamburg, ist in Kenia aufgewachsen. Er studierte Geschichte und Politik, verfasste Biographien und schrieb unter anderem den Bestseller Die Welt ist so, wie man sie sieht – Erinnerungen an Marion Dönhoff. Seit 2008 schreibt er Kriminalromane um den jungen Kommissar Sebastian Fink. Friedrich Dönhoff lebt in Hamburg.

März
20
Mittwoch
Mittwoch, 20. März 2019, um 19 Uhr Alte Druckerei im Literaturhaus Herne Ruhr , Bebelstraße 18 , 44623 Herne Karten zum Preis von 18 Euro (14 Euro Schüler/Studenten) in der Buchhandlung Koethers & Röttsches oder unter Tel 02323 – 14 767 14.
Autor: