HCR APP Stop
ANZEIGE

KAZ gibt erste Bands bekannt

10. KAZ-Open-Air.Foto: VeranstalterFlexo Rodriguez beim 10. KAZ-Open-Air.

Für das Open-Air-Konzert des Kulturell-Alternativen-Zentrums (KAZ) am Samstag, 26. August 2017, gibt es die ersten festen Bandzusagen: Mit einem lokalen Dreierpack aus ALIDAXO, BELLE EPOQUE und FLEXO RODRIGUEZ wartet das KAZ Herne beim 10. KAZ-Open Air im Skatepark Hibernia auf. Und wie immer heißt es: Umsonst und draußen.

Sparkasse KWITT
ANZEIGE
10. KAZ-Open-Air.Foto: VeranstalterBelle Époche beim 10. KAZ-Open-Air.

Das Jubiläums-Open Air wird die Herner Psychedelic-Band Belle Époque eröffnen, die bereits innerhalb der Herner rockt...-Veranstaltungsreihe im Schnittpunkt überzeugte. Die Belle Époque - ein Zeitalter zwischen Kriegen, gekennzeichnet durch den Aufbruch in moderne Zeiten. Kultureller Wandel. Der richtige Nährboden für künstlerisches Schaffen. Diese historische Periode ist namensgebend für eine Band bestehend aus vier Herner Musikern, alle zwischen achtzehn und einundzwanzig Jahre alt, die sich 2016 zusammenfand. Es verbindet sie die Affinität zu der Musik der 60er und 70er Jahre, die Belle Époque der Rockmusik, aus der sie ihre Inspiration schöpfen. Psychedelische Klänge, sphärische Gitarren-Soli, verbunden wird dies mit dem rauen Sound der Moderne. Ein Dialog zwischen Trance und Ekstase. Eine Mischung, mit der die jungen Musiker trotz des kurzen Daseins in der lokalen Bandszene bereits überzeugen konnten. 2016 gewannen sie den HERBERT!.

Mit der Bochumer Punk-Rock-Combo Flexo Rodriguez wird der Frauenanteil beim Open Air merklich angehoben. Maren, Katrin und Kat sammelten schon in diversen anderen Female-Rockbands Erfahrungen. Flexo Rodriguez ist eine fünfköpfige Punk'n'Roll-Band aus dem Ruhrgebiet. Die Gruppe wurde 2014 von Kat Koslowski (Gesang), Karin Pyc und Maren Volkmann (beide Gitarre) gegründet. Nach Wechseln an Bass und Schlagzeug spielt die aktuelle Besetzung (mit Marcel Hilgenstock am Schlagzeug, Jens Petereit am Bass) seit Januar 2017 zusammen. Flexo Rodriguez' Musik ist eine Mischung aus verschiedenen Punk- und Postpunk-Stilen mit englischsprachigen Songtexten, beeinflusst von Bands wie Turbonegro, The Donnas und Killer Dolls.

10. KAZ-Open-Air.Foto: VeranstalterAlidaxo beim 10. KAZ-Open-Air.

Dritter im Bunde ist die Wanne-Eickeler HipHop-Crew Alidaxo, die sich seit 2016 auch den eher electronischeren Klängen zugewandt hat. Als klassischer Hip Hop-Act gestartet, sind Mischa, Erdi und Seppo aus Bochum und Herne seit Anfang 2015 dabei, sich unter der Regie von Produzent und Multiinstrumentalist Dennis Brzoska (Susanne Blech, Urbanatix) neu zu positionieren: die neun Songs auf Retro War Gestern sind zwar durchweg mit ausgefeiltem Sprechgesang durchzogen, scheren sich aber wenig um die Codes des Genres und gehen eine angstfreie Liaison mit Pop, Indierock und Electroklängen ein. Dabei vermischt das Trio textlich mit viel Wortwitz alltägliche Beobachtungen und jugendliche Aufbruchstimmung, mit ironischer Gesellschaftskritik oder sogar einem ungebrochenen Lob der Oberflächlichkeit. Alidaxo schaffen mit spielerischer Leichtigkeit eine Verbindung zwischen Rap, Pop und Electro und hinterlassen mit ihren Songs nicht weniger als neun kleine Hits mit Ohrwurm-Refrains.

"Auch wenn das Open Air mit jedem Jahr ein Stückchen größer wird, liegt unser Hauptaugenmerk natürlich immer noch auf der lokalen Musikszene und wir freuen uns mit Alidaxo, Belle Epoque und Flexo Rodriguez wieder drei junge, lokale Bands dabei zu haben.", so Kai Nordemann, 1. Vorsitzender des KAZ.

Malerbetrieb Fischer Fassaden
ANZEIGE
Heiko 2017 Ticket 12
ANZEIGE
Quelle: KAZ Herne 16. Mai 2017, 09:03 Uhr