Karlsson vom Dach

Koproduktion des theaterkohlenpott und Consoltheater

Flottmannhallen.
Flottmannhallen. Foto: Wolfgang Quickels

Mit dem Stück Karlsson vom Dach kommt die Geschichte von Astrid Lindgen als Koproduktion des theaterkohlenpott Herne und dem Consoltheater Gelsenkirchen am Samstag und Sonntag, 10.+11. Oktober 2020, in die Flottmann-Hallen. Die Erzählfassung von Christian Schönfelder ist am Samstag (Premiere) und am Sonntag um 16 Uhr zu sehen.

Lillebror ist ein ganz gewöhnlicher Junge. Er lebt mit seinen ganz gewöhnlichen Eltern und Geschwistern in einer ganz gewöhnlichen Wohnung in Stockholm. Lillebror fühlt sich alleine. Sein Vater hat seine Mutter und seine Geschwister haben einander. Und er? Er will auch jemanden nur für sich. Einen Hund. Doch davon wollen seine Eltern nichts wissen. Eines Tages hört er ein entferntes Brummen und kurz darauf fliegt Karlsson durch sein Zimmerfenster herein. Karlsson wohnt auf dem Dach, hat einen Propeller auf dem Rücken und behauptet in allem was vorstellbar ist, der Allerbeste der Welt zu sein.

Im Gegensatz zu Lillebror interessiert ihn nicht was andere denken und gefallen will er nur sich selbst. Er bringt das Leben der Familie Svantesson ganz schön durcheinander und handelt Lillebror viel Ärger ein. Aber er bringt ihm auch ein großes Geschenk: seine Freundschaft. Und wenn mal was aus dem Ruder läuft findet Karlsson: „Das stört keinen großen Geist."

Hinweise zu Veranstaltungen in den Flottmann-Hallen in Corona-Zeiten gibt es hier.

Oktober
10
Samstag
Samstag, 10. Oktober 2020, um 16 Uhr Flottmann Hallen Herne , Straße des Bohrhammers 5 , 44625 Herne Das Stück ist für Menschen ab 6 Jahren geeignet.

Weitere Termine:

  • Sonntag, 11. Oktober 2020, um 16 Uhr
Quelle: