Hundewetter in der Komödie am Park

Volksbühne Körner inszeniert französische Komödie in Eickel

Sonja Kitsch, Andreas Toussaint und Kristina Keppler.
Sonja Kitsch, Andreas Toussaint und Kristina Keppler. Foto: Volksbühne Körner

Raindrops keep falling on my head: An diesem September-Tag schüttet es förmlich wie aus Eimern, weshalb drei Frauen in einem Cafe Zuflucht suchen: Helene (fragiles Nervenkostüm: Sonja Kitsch), Gabriele (depressive Giftmüll-Deponie: Anja Braun) und Lulu (gebranntes Kind: Kristina Keppler). Der Kellner (trockener Alkoholiker, staubtrockener Humor: Andreas Toussaint) schüttelt traurig sein Haupt: alle Tische besetzt.

Was bei diesem Hundewetter auch nicht weiter überrascht. Doch so schnell gibt sich das ungleiche, höchst resolute Damen-Trio nicht geschlagen. Der Kellner hat zwar gerade noch behauptet: „Ein Mann kann sich nicht alles gefallen lassen." Lenkt dann aber doch resigniert ein – und offeriert den letzten freien Tisch in einem Abstellraum, der in der Eickeler Komödie am Park durch die Bühnenbildner Manfred Habel, Dirk Lukas und Klaus Mahlberg in das Warenlager des Cafes verwandelt worden ist.

So wird die muntere Reise nach Jerusalem, für die drei Protagonistinnen stehen nur zwei Stühle bereit, nachhaltig befeuert mit Hochprozentigem. Helene ist Karrierefrau und Muttertier in Personalunion, was die redselige Ordnungsfanatikerin an den Rand des psychischen Zusammenbruchs treibt. Gabriele hat nicht nur den Job verloren, sondern keine Aussicht auf etwas Neues. Was ebenfalls für das Privatleben des unfreiwilligen Single gilt.

Lulu schließlich, auf den ersten Blick ein Männertraum: naiv, blond, sexy. „Den Stier bei den Eiern packen“ lautet das Motto der alleinerziehenden Dessousverkäuferin mit der ihre üblen Erfahrungen kaschierenden ausgestellten Dauer-Fröhlichkeit. Im Gegensatz zu Gabriele stellt für sie die Arbeit keineswegs das wahre Leben dar.

Gerade hat der Kellner zwar noch verkündet: „Alles in allem mag ich keine Frauen.“ Doch nun hat ein Schneesturm letzte Hoffnungen auf besseres Wetter zunichte gemacht und er gesellt sich zur immer temperamentvolleren Runde der Schicksalsgemeinschaft, die sich ganz zufällig erstmals getroffen haben und sich inzwischen wenigstens in einem einig sind: „Der Joint ist dein Freund.“ Schließlich ist dieser auf Abruf stets verfügbar und stellt weiter keine Ansprüche.

Karin Krebs hat die 2014 in Paris uraufgeführte und zwei Jahre später erstmals in deutscher Sprache am Berliner Kudamm herausgebrachte boulevardeske Komödie Hundewetter der französischen Schauspielerin, Regisseurin und Autorin Brigitte Buc mit vier Klasse-Schauspielern an der Volksbühne Körner inszeniert. Der sprachwitzige Vierakter über eine Welt voller Überraschungen stellt zwei Stunden lang hohe Ansprüche an das Timing aller Beteiligten – eine für Amateure höchst ambitionierte Produktion. Karin Krebs stellt mutig nicht auf schenkelklopfende Heiterkeit, sondern auf den hintergründigen Witz mit Identifikationspotential des Publikums ab.

Februar
16
Samstag
Samstag, 16. Februar 2019, um 19:30 Uhr Komödie am Park , Hauptstraße 25 , 44651 Herne Karten bei Blickpunkt Optik an der Hauptstraße 21, Tel 02325/61760, online unter komoedie-am-park.de bzw. Tel. 02325/35027.

Weitere Termine:

  • Sonntag, 17. Februar 2019, um 18 Uhr
  • Samstag, 23. März 2019, um 19:30 Uhr
  • Sonntag, 24. März 2019, um 18 Uhr
Autor: