HTC tanzte in Lohmar

BeCrazy und FOURmation erfolgreich

Fourmation.
Fourmation. Foto: Michael Patz

Am Sonntag (10.3.2019) ging für die HTC Mannschaften FOURmation (Verbandsliga) und Be crazy (Oberliga) die Reise nach Lohmar. Für die Verbandsliga war es das zweite Saisonturnier und es gab kaum Überraschungen in der Wertung. Gegenüber dem Saisonstart tauschten nur die letztmaligen dritten aus Remscheid den Platz mit der Mannschaft aus Lohmar, die in Rhade noch auf dem vierten Platz landete. Alle anderen Wertungen blieben unverändert. Somit hat FOURmation den fünften Platz bestätigt. Der Abstand zur nächst-besseren Mannschaft beträgt nun 3 Punkte.

Fourmation.
Fourmation. Foto: Enrico Tschöpel

Für Be crazy in der Oberliga stand hier die Saisoneröffnung auf dem Programm. Von den zehn anwesenden Mannschaften zeigten viele eine anspruchsvolle Darbietung mit einigen neuen choreografischen Ideen. Da konnten sich auch die Wertungsrichter noch nicht sofort festlegen und baten zur Zwischenrunde mit neun Mannschaften. Nachdem weitere drei Mannschaften ausgeschieden waren, stand Be crazy in der Finalrunde noch fünf Konkurrenten gegenüber. Am Ende durfte sich die Herner Mannschaft über Platz drei und den ersten Saisonpokal freuen. Da die Wertungen der ersten drei Formationen extrem knapp beieinander liegen, ist hier vielleicht noch nicht das letzte Wort gesprochen. Am Sonntag, 7. April 2019, wird in Dinslaken weiter um Punkte und Platzierungen gekämpft.

Bislang haben die HTC Mannschaften in allen Turnieren 2019 im Finale gestanden. Das wäre den jungen Tänzerinnen von HighFive, die erstmalig in einer Erwachsenen-Liga antreten, ebenfalls zu wünschen. -mehrInfo.

BeCrazy.
BeCrazy. Foto: Michael Patz
Quelle: