Hochzeitsfeier mit Schüssen in die Luft

Polizei im Einsatz. (Symbolbild)
Polizei im Einsatz. (Symbolbild) Foto: halloherne

Die Herner Polizei erhielt in den frühen Abendstunden am Samstag (10.8.2019) die Information über eine zirka 50-köpfigen Hochzeitsgesellschaft, die sich im Bereich der Straße An der Kreuzkirche in Herne aufhielt. Laut einem Zeugen waren aus der Menge heraus gegen 19:35 Uhr Schüsse mit einer Pistole abgegeben worden.

Bei Eintreffen der Polizeibeamten standen die Hochzeitsgäste neben ihren Fahrzeugen. Bei der Befragung leugneten die Personen die ihnen vorgeworfene Schussabgabe. Vielmehr versuchten sie die Wahrnehmung des Zeugen durch die laut abgespielte Musik zu erklären. Erst als die Polizisten die zeitaufwendige Durchsuchung der Autos ankündigte, gab sich ein 19-jähriger Gast als Schütze zu erkennen und übergab den Beamten eine Schreckschusspistole sowie eine Schachtel mit Platzpatronen. Nach der Sicherstellung der Schusswaffe sowie der Anzeigenaufnahme durfte die Hochzeitsgesellschaft die Feier fortsetzen.

Quelle: