HEV fährt Mittwoch nach Berlin

Das 200. Spiel für Michel Ackers im HEV Dress!

HEV fährt nach Berlin.Foto: HEVHEV fährt nach Berlin.

Egal ob Valentinstag oder Aschermittwoch, der Herner EV hat an diesem Tag, 14. Februar 2018, einen anderen Termin und der bedeutet Nachholspiel am Berliner Glockenturm. Um 19.30 Uhr wird nicht nur die Partie bei den Preussen angepfiffen, es ist auch das 200. Meisterschaftsspiel von Michel Ackers im Trikot der Grün-Weiß-Roten. Immerhin erwies sich die Verletzung von Michel Ackers aus der Begegnung bei den Black Dragons nicht als so gravierend. Der 26-jährige Verteidiger kann also sein Jubiläumsspiel bestreiten und vielleicht könnte er ja auch passend dazu den 200. Meisterschaftstreffer in dieser Saison erzielen.

Vertrag verlängert: Jürgen Schubert, Michel Acker.Foto: HEVMichel Acker - Eishockeyspieler beim HEV.

Nicht dabei sein können Maik Klingsporn (Matchstrafe) sowie Christian Nieberle (Spieldauerdisziplinarstrafe) und die Strafzeiten-Orgie vom letzten Sonntag in Erfurt hat auch noch eine weitere Auswirkung: HEV Coach Uli Egen ist für diese Partie gesperrt. „Mit einer Sondergenehmigung wird es für dieses eine Spiel nach Rücksprache mit DEB Ligenleiter Oliver Seeliger eine mannschaftsinterne Regelung geben, wer als Trainer fungieren wird“ erläutert Jürgen Schubert, Geschäftsführer der Gysenberghallen GmbH.

Keine leichte Aufgabe also für die Gysenberger in der Bundeshauptstadt, zumal die Berliner nach einer längeren Durststrecke wieder etwas im Aufwind sind und zuletzt dreimal in Folge gewinnen konnten (einmal nach Penaltyschiessen). „Wir müssen die Situation so annehmen wie sie ist, Klagen hilft da wenig. Die Mannschaft wird nach dem Dienstagstraining gut eingestellt sein und die Vorgaben entsprechend umsetzen“, so Jürgen Schubert.

EVK
ANZEIGE
Quelle: Klaus Picker 13. Februar 2018, 11:37 Uhr