Heiko wächst und wächst

Open Air-Festival im Heisterkamp mit 800 Besuchern

Heiko 2018.
Jaya the Cat. Foto: Jakob Terlau

Wenn der Heisterkamp sich einmal im Jahr mit tätowierten Menschen, Bratwurst- und Bierständen füllt, wenn auf der Bühne ebenso tätowierte Musiker, teilweise mit Vollbart stehen - dann ist Heiko (Heisterkamp Open Air) da. Zum dritten Mal fand am Samstag (9.6.2018) das Open Air, organisiert vom Rockbüro Herne, statt. 800 Zuschauer kamen auf das Open Air Gelände am Heisterkamp 62 um den fünf Bands zu lauschen. In diesem Jahr waren gebucht: Jaya The Cat (NL) , Antillectual (NL), Buster Shuffle (GB), Dote aus Essen und Mercury's Future aus Herne. Letztere sagten krankheitsbedingt ab - dafür spielten Formosa aus Essen.

Heiko 2018.
Ein leerer Bauch rockt nicht gerne. Foto: Jakob Terlau
Jaya the Cat. Jaya the Cat. Jaya the Cat. Jaya the Cat.

Heiko 2018

zur Fotostrecke

Versank das Gelände 2017 nach kräftigen Regenfällen im Matsch, konnten sich Besucher und Bands 2018 an sommerlichen Temperaturen und ganz wichtig - einem trockenen Gelände erfreuen. Wer eine kurze Pause vom Tanzen, Hüpfen und Mitklatschen vor der Bühne brauchte, der konnte es sich in einem der Liegestühle bequem machen, die die Veranstalter im Heisterkamp verteilt hatten. Musiker, Zuschauer und Organisatoren waren zufrieden, Jakob Terlau, 1. Vorsitzender des Rockbüros, beginnt mit seinem Team schon bald mit der Planung von Heiko 2019.

Heiko 2018.
Heiko 2018. Foto: Jakob Terlau
Quelle: