Graf Moorloch spukt ein letztes Mal

Christian Weymayrs Gruselkomödie Graf Morlochs Spiegel in der Neustraße.
Christian Weymayrs Gruselkomödie Graf Morlochs Spiegel in der Neustraße. Foto: Veranstalter

Die Gruselkomödie Graf Moorlochs Spiegel von und mit Christian Weymayr wird am Freitag, 30. November 2018, 20 Uhr, noch einmal im kleinen Theater Herne gezeigt. Das Stück zum Gruseln und Lachen entführt die Zuschauer in die düstere Atmosphäre eines englischen Schlosses in Cornwall, inklusive Ritterrüstung, knarzender Türen und schauriger Musik.

Weil ihr Auto liegen geblieben ist, suchen Vater und Tochter Zuflucht im Schloss. Sie werden freundlich aufgenommen – aber irgendetwas scheint nicht mit rechten Dingen zuzugehen. Hausherr Graf Moorloch wirkt blutleer, ebenso wie das Zimmermädchen. Und was hat es mit dem seltsamen Spiegel auf sich? Der scheint ein Eigenleben zu führen. Nach und nach werden die Geheimnisse des Schlosses und seiner Bewohner enthüllt.

36 mal hat Graf Moorloch im Kleinen Theater zwei England-Urlauber in Angst und Schrecken versetzt, die bei einem schrecklichen Unwetter Zuflucht in einem alten Schloss gesucht haben. Nun hat es sich ausgespukt, die Vorstellung von Graf Moorlochs Spiegel am 30. November 2018 ist die Letzte. Weil die bereits angesetzte Vorstellung Ende Februar aus privaten Gründen ausfallen muss und das Kleine Theater Herne – dessen klein im Namen auch für den Platz hinter den Kulissen gilt – neue Bühnenelemente und Kostüme unterbringen muss, wird es nun ganz abgesetzt.

Das Ensemble weint dem besonderen Stück, das mit seiner Gruselgeschichte und düsterer Kulisse etwas aus dem Rahmen des üblichen Programms fiel, einige Tränen nach, sieht aber auch das Positive. „Es hat uns immer sehr viel Spaß gemacht“, sagt Autor und Regisseur Christian Weymayr, „aber jetzt freuen wir uns umso mehr auf unser neues Stück Heldin des Tages.“

November
30
Freitag
Freitag, 30. November 2018, um 20 Uhr kleines theater herne e.V. , Neustraße 67 , 44623 Herne Karten kosten 14 Euro und sind onlinewww.theater-herne.de oder unter Tel 0 23 23 / 91 11 91 erhältlich.
Quelle: