Gewitter über Herne

Gewitter bringt Bäume zu Fall.
Gewitter bringt Bäume zu Fall. Foto: News-Report-NRW

Ein kurzes und heftiges Gewitter hat am Mittwochabend (16.5.2018) im Herner Stadtgebiet die Feuerwehr zu zu vielen Einsätzen auf den Plan gerufen. In der Hauptsache handelte es sich dabei um umgestürzte Bäume, beziehungsweise abgebrochene Äste und herabgefallene Dachziegel. An der Sodinger Straße fiel ein Baum auf ein Auto. Der Insasse befreite sich selbstständig und unverletzt aus seiner misslichen Lage und wurde vom Rettungsdienst betreut.

Gewitter bringt Bäume zu Fall.
Gewitter bringt Bäume zu Fall. Foto: News-Report-NRW

Auf der Bebelstraße verfing sich ein umgestürzter Baum in der Krone eines anderen Baumes und wurde von Kräften der Feuerwehr, unterstützt von Mitarbeitern des Tiefbauamtes, entfernt. Da sich innerhalb kürzester Zeit fast alle Kräfte der Berufsfeuerwehr im Einsatz befanden, wurde die gesamte Freiwillige Feuerwehr der Stadt Herne alarmiert. Sie stellten den Grundschutz an den Gerätehäusern sicher oder wurden zu Einzeleinsätzen beziehungsweise zur Unterstützung der Berufsfeuerwehr abgerufen. Zeitgleich zu den Sturm-Einsätzen wurden Kräfte der Feuerwehr zu einem Einsatz, ausgelöst durch einen Heimrauchmelder, gerufen. Verantwortlich dafür war ein angebranntes Essen auf dem Herd. Die Verkehrssicherung an den Eisantzstellen wurde von der Herner Polizei übernommen.