Gemälde zwischen Staunen und Entsetzen

Jürgen Grislawski - Ölgemälde: Erster Preis.
Jürgen Grislawski - Ölgemälde. (Archiv) Foto: Jürgen Grislawski

Unter dem Titel Zwischen Staunen und Entsetzen zeigen die Flottmann-Hallen von Samstag, 16. März, bis zum 5. Mai 2019 großformatige Arbeiten von 1984 bis heute des Herner Künstlers Jürgen Grislawski. Die Ausstellungseröffnung am Samstag beginnt um 17 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Es handelt sich um Kompositionen mit dicht gedrängten Figurationen, die sich szenenhaft überlagern. Die Figuren verbleiben im typenhaft Allgemeinen, sind häufig mehr zeichenhaft ausgeführt als figurativ. Eine formale Nähe zu der flächigen Kunst der Comics und der Graffiti ist nicht zu übersehen. Grislawskis Bilder setzen sich aus eigener, selbst geschaffener Bilderwelt zusammen - Motive aus einem Fundus, der über Jahre gewachsen ist.

März
16
Samstag
Samstag, 16. März 2019, um 17 Uhr Flottmann Hallen Herne , Straße des Bohrhammers 5 , 44625 Herne Geöffnet ist die Ausstellung dienstags bis sonntags von 14 -18 Uhr. Infos unter Tel 02323 / 16-2951/2952/2953/2956 oder per E-Mail: .
Quelle: