Flagge hissen, Flagge zeigen

Stellungnahme

An dieser Stelle veröffentlichen wir eine Stellungnahme der Herner Friedensinitiative zu Thema Flagge hissen! Flagge zeigen? „Am 10.März 2018, dem Tag des Tibetaufstands, wurde wie seit 2006 die tibetische Flagge am Herner Rathaus gehisst - aus Solidarität mit den Tibetern, deren Aufstand gegen die kommunistische Regierung der Volksrepublik China im Jahre 1959 brutal niedergeschlagen wurde. Eine gesonderte Presseerklärung, sonst üblich, fehlte - aus Rücksicht auf die zu dem Zeitpunkt in China weilende Herner Delegation, hieß es auf Anfrage später. Aber Solidarität habe man gezeigt.

Stadtwerke Crange 2018 as
ANZEIGE

Am 8. Juli wehte wieder eine besondere Fahne am Herner Rathaus, denn es war der Flaggentag der Mayors for Peace (Bürgermeister für den Frieden), die mit dem Hissen der Fahne ihre Unterstützung der Forderung nach Abschaffung aller Atombomben öffentlich bekunden. Leider blieb auch diese Solidaritätsbekundung weitestgehend unbemerkt, denn es fehlte die sonst übliche Pressemitteilung. Wir, die Herner Friedensinitiative fragt: Auf wen oder was wurde in diesem Fall Rücksicht genommen? Wir sagen: Flagge hissen allein ist nicht Flagge zeigen." Für die Herner Friedensinitiative: Edith Grams.

Fahrrad Korte
ANZEIGE
Quelle: Friedensinitiative 11. Juli 2018, 07:33 Uhr