Fahrt zur Steinwache in Dortmund

Tuncay Nazik.
Tuncay Nazik. Foto: Stefan Kuhn

Die islamische Gemeinde lädt am Samstag, 16. März 2019, zum Besuch der Dortmunder Mahn-und Gedenkstätte ,,Steinwache‘‘ ein. Eröffnet wurde die Steinwache in der Steinstraße 50 als Mahn- und Gedenkstätte am 14.10.1992. Sie befindet sich im alten Dortmunder Polizeigefängnis, in dem während des Nationalsozialismus mehr als 66.000 Menschen festgehalten und vielfach - vor allem durch die Gestapo - misshandelt wurden.

"Es ist ein Stück deutsche Geschichte, mit der wir uns auseinandersetzen möchten. ,Wo Nationalismus in Europa leider wieder im Trend ist, sollten wir nicht vergessen wie viel Leid und Schmerz dieses Gedankengut, in der Vergangenheit hervorgebracht hatte", sagt Tuncay Nazik, der die Fahrt organisiert.

März
16
Samstag
Samstag, 16. März 2019, um 12:15 Uhr Islamische Gemeinde Herne- Röhlinghausen , Rheinische Straße 25 , 44651 Herne Wir treffen uns um 12.15 Uhr vor der Gemeinde. Wer als Mitfahrgelegenheit fungieren kann, bekommt die Fahrtkosten, 30 Euro, erstattet. Die Teilnahme ist kostenlos. Um eine Anmeldung wird bis Mittwoch, 13. März 2019, unter Tel 0170 2679898 wird gebeten.