europefiction in Herne

Jugendtheater-Projekt in den Flottis

Pottfiction 2018.
Pottfiction 2018. Foto: Michel Dreyer

Raus aus dem Pott – rein nach Europa! Das ist das neue Motto des Jugendtheater-Projektes, das viele Jahre unter dem Namen pottfiction bekannt war. Jetzt heißt es europefiction – und nimmt am Samstag und Sonntag 9.-10. März 2019, richtig Fahrt auf. Im Theater Kohlenpott in Herne treffen sich rund 70 theaterbegeisterte Jugendliche zwischen 16 und 23 Jahren aus Herne, Gelsenkirchen, Hamm, Bochum, und Dortmund, um sich der Frage zu stellen: In was für einem Europa möchtest du leben und was bist du bereit dafür zu tun? In ausgiebigen Workshopphasen sowie beim gemeinsamen Kochen, Essen und Beisammensein sollen sich die Jugendlichen kennenlernen und austauschen. Gemeinsam mit Theaterpädagogen und Theatervermittlern werden sie Aktionen im öffentlichen Raum erarbeiten, die sich um europäische Fragestellungen drehen.

Das ist europefiction

Pottfiction 2018.
Pottfiction 2018. Foto: Michel Dreyer

Für europefiction haben sich die fünf Theater Junges Schauspielhaus Bochum, Consol Theater Gelsenkirchen, Theater Kohlenpott Herne, Helios Theater Hamm und das Kinder- und Jugendtheater Dortmund mit jeweils einem Kooperationspartner aus dem europäischen Ausland zusammengetan. Gemeinsam mit den europäischen Partnertheatern – Theater Schouwburg (Rotterdam, Niederlande); Kolibri Theater (Budapest, Ungarn); 20 Stories High Theatre (Liverpool, England) und La Transplainsphère (Paris, Frankreich) – arbeiten die Jugendtheater-Gruppen an einem Thema. Jede Gruppe besucht einmal ihre Partnerstadt – während der restlichen Zeit gibt es digitale Proben und Live-Schaltungen in die europäischen Städte. Im Sommer 2019 findet der Gegenbesuch der Austauschpartner statt: Zum großen Sommercamp im Juli werden die Gruppen aller teilnehmenden Häuser am Consol Theater Gelsenkirchen zusammenkommen.

Quelle: