Ein neues Hotel für Herne

Grundstück des geplanten Hotels an der Bergiusstraße Ecke Holsterhauser Straße.Foto: Carola QuickelsGrundstück des geplanten Hotels an der Bergiusstraße Ecke Holsterhauser Straße.
Grundstück des geplanten Hotels an der Bergiusstraße Ecke Holsterhauser Straße.Foto: Carola QuickelsInvestoren und Betreiber des neuen Hotels: v.l. Jakov Basić, Goran Basić.

In Herne soll ein neues Hotel gebaut werden. Das sagten Oberbürgermeister Frank Dudda, Berater Thomas Madajewski und die Investoren und zukünftigen Betreiber des Hotels, die Brüder Goran und Jakov Basić, am Mittwoch (7.3.2018) auf der Pressekonferenz im Herner Rathaus. Geplanter Standort ist ein Gelände an der Bergiusstraße, Ecke Holsterhauser Straße, gegenüber der Bavaria Alm und des Café del Sol.  „Wir rechnen mit einer Investitionshöhe im guten siebenstelligen Bereich", sagte  Madajewski. „Am Dienstag, 17. April 2018, muss der Rat grünes Licht für den Verkauf des Geländes geben, damit startet der Zug des Genehmigungsverfahrens", ergänzte Frank Dudda. Alle Beteiligten hoffen, dass mit den Bauarbeiten Ende 2018, Anfang 2019 begonnen werden kann.

Firmenlauf 2018 AS
ANZEIGE
Grundstück des geplanten Hotels an der Bergiusstraße Ecke Holsterhauser Straße.Foto: Carola Quickelsv.l. Sandra Nehring (Büro Madajewski), Thomas Madajewski, OB Dudda.

Die Gebrüder Basić betreiben in Herne die Gaststätte Meistertrunk am Eickeler Markt 19, mit elf Hotelzimmern, dazu kommen noch diverse Restaurants in anderen Ruhrgebiets-Städten. „Wir sind zugereiste Herner, früher haben wir in Hamburg gelebt und dort auch in diversen Hotels gearbeitet", sagte Goran Basić, auf die Frage nach ihrer Qualifikation für das Hotelgewerbe. „Wir haben den Drei-Sterne-Plus-Standard für das geplante Hotel anvisiert", sagte Jakov Basić. „Wie das Hotel heißen wird, wissen wir noch nicht, wir haben eine Agentur beauftragt, die prüft, welche Namen sich am besten eignen. Ich bin ja für Jakov, mein Bruder eher für Goran“, scherzte Jakov Basić. In dem Hotel wird es 15 neue Arbeitsplätze geben.

Grundstück des geplanten Hotels an der Bergiusstraße Ecke Holsterhauser Straße.Foto: Carola QuickelsOB Dr. Dudda.

„Es ist wichtig, dass Herne ein weiteres Hotel bekommt, wenn man sich die Entwicklung der Tourismus-Branche im Ruhrgebiet ansieht. Besucher von Veranstaltungen wie die Tage alter Musik in Herne, mieten sich zurzeit noch in anderen Städten ein. Diese Situation wird mit dem Bau des neuen Hotel entschärft. Dazu brauchen wir auch Zimmer für Montagearbeiter. Ich denke da zum Beispiel an die Erweiterung der Steag um das Gas und Dampf-Kraftwerk (halloherne berichtete)." Das Gelände, auf dem das Hotel entstehen soll, ist 2.150 Quadratmeter groß. „1.000 Quadratmeter davon gehören der Stadt Herne, 1.000 sind in privatem Besitz und ein kleiner Teil gehört zu einem Nachbargrundstück", so Thomas Madajewski. „Das Hotel wird dreigeschossig, soll 60 Zimmer haben - mit 100 Betten. Dazu kommt eine Tiefgarage und eine Penthouse-Bar auf dem Dach des Gebäudes", so die Gebrüder Basić.

Grundstück des geplanten Hotels an der Bergiusstraße Ecke Holsterhauser Straße.Foto: Carola Quickelsv.l. Thomas Madajewski (Berater), Rainer Overath (Stadtentwicklungsgesellschaft), OB Dr. Frank Dudda, Goran Basić und Jakov Basić (Investoren und Betreiber).
Fahrrad Korte
ANZEIGE
Text: Patrick Mammen 07. März 2018, 12:06 Uhr