Die Geschichte vom Kalifen Storch

Kalif Storch in der Herner Stadthalle.
Kalif Storch in der Herner Stadthalle - eine Veranstaltung des Rheinischen Landestheaters Neuss. Foto: Kulturzentrum

Am Donnerstag, 14. Februar 2019, 16 Uhr, tritt Kalif Storch auf die Bühne des Kulturzentrums Herne. Es geht um den lebenslustigen Kalif Chasid, der sich schrecklich langweilt. Um endlich Abwechslung ins öde Palastleben zu bringen, kauft er ein Zauberpulver, das ihm eine tolle Verwandlung verspricht: Es ermöglicht, sich in jedes gewünschte Tier zu verzaubern und dessen Sprache zu verstehen. Das klingt nach einer Menge Spaß.

Der Zauber hat allerdings einen Haken: Wenn man als Tiergestalt lacht, vergisst man das zur Rückwandlung nötige Zauberwort. Bereits die erste Verwandlung in zwei Störche geht schief, denn Chasid und sein Wesir Mansor brechen über die anderen Artgenossen in schallendes Gelächter aus. Zu spät merken sie, dass sie das Erlösungswort vergessen haben. Wie sollen sie nun wieder Menschen werden? Sie treffen die Eule Lusa, die ebenfalls einmal ein Mensch war und sie hat eine Idee, wie den zwei Unglücksvögeln zu helfen ist. Doch Lusa verlangt eine Gegenleistung.

Februar
14
Donnerstag
Donnerstag, 14. Februar 2019, um 16 Uhr Kulturzentrum Herne , Willi-Pohlmann-Platz 1 , 44623 Herne Karten (6 Euro) gibt es onlinewww.proticket.de oder unter Tel 0231 / 9172290 (Mo. – Fr., 9 – 20 Uhr, Sa., 9 – 17:30 Uhr) oder beim Stadtmarketing Herne, Kirchhofstraße 5, Tel 02323 – 9190514 (Mo.-Mi., Fr., 9 -12:30 Uhr und 13 -16:30 Uhr, Do. 9 -12:30 Uhr und 13 -18 Uhr) oder beim Bürgerlokal Wanne, Hauptstraße241, Tel 02323 /161616 (Mo. - Do., 9 -16 Uhr, Fr., 9 -13 Uhr). Das Stück ist Teil des Kindertheater-Abos Gänseblümchen. Tickets-Abonnements erhalten Abos bis zur ersten Veranstaltung beim Fachbereich Kultur (Kulturzentrum). Ansprechpartner ist Denise Goldhahn, Tel 0 23 23 / 16 23 45 oder per e-Mail: .
Quelle: