Deutsch-Türkische Kooperation

Austausch im Gesundheitswesen

v.l. Dr. Lars Hahn, Dr. Senay Yalcin, Dr. Jens Verbeek, Dr. Sibel Baykut, Udo Sobieski und Nurten Özcelik.
v.l. Dr. Lars Hahn, Dr. Senay Yalcin, Dr. Jens Verbeek, Dr. Sibel Baykut, Udo Sobieski und Nurten Özcelik. Foto: SPD

Die Stadt Herne freute sich in diesen Tagen über hohen Besuch aus ihrer Partnerstadt Besiktas: Dr. Sibel Baykut, Direktorin der BAU Batum Universität, und Herr Prof. Dr. Senay Yalcin, Direktor der Nisantasi Universität, waren auf Einladung der Wirtschaftsförderung in unserer Stadt zu Gast. Bereits im Vorfeld hatte es einen Austausch zwischen den Beteiligten in Besiktas gegeben, der nun intensiviert werden konnte. Der Aufenthalt in Herne wurde auch für einen Austausch mit Vertretern des Herner Gesundheitswesens genutzt. Bekanntlich ist gerade der hervorragend aufgestellte Herner Gesundheitssektor für unsere Partnerstadt von besonderem Interesse.

Der SPD-Fraktionsvorsitzende Udo Sobieski und Dr. Lars Hahn, anerkannter Facharzt für Hämatom-Onkologie hatten ein Treffen mit den türkischen Gästen organisiert. An diesem haben auch Nurten Özcelik, Stadtverordnete und Vorsitzende des Freundschaftsvereins und Dr. Jens Verbeek, Chefarzt Innere Medizin und Gastroenterologie im EVK Herne, teilgenommen. Bei diesem Termin wurden zahlreiche Ideen für eine künftige Zusammenarbeit entwickelt. So ist unter anderem geplant, ein Sommercamp wechselseitig in Herne und Istanbul zu veranstalten, in dem sich deutsche und türkische Medizinstudenten und Universitätsdozenten kennenlernen und austauschen können.

„Wir freuen uns, die Städtepartnerschaft gerade auf diesem internationalen Niveau mit Leben zu füllen und hier insbesondere junge Menschen miteinander in Kontakt zu bringen“, so Nurten Özcelik „insbesondere freut mich, dass wir hierdurch auch unser medizinisches Know-how für unsere Partnerschaft nutzbar machen können.“

Quelle: