Crangepässe jetzt im Online-Verkauf

Kirmeswährung wird per Zufallsprinzip vergeben

Holger Weinrich (Geschäftsführer Stadtmarketing Herne), Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Werner Friedhoff, Fachbereichsleiter Öffentliche Ordnung und Sport präsentieren das Plakat zur 583. Cranger Kirmes
Holger Weinrich, Oberbürgermeister Dr. Frank Dudda und Werner Friedhoff, Fachbereichsleiter Öffentliche Ordnung und Sport präsentieren das Plakat zur 583. Cranger Kirmes. (Archiv) Foto: Björn Koch

Die neue Online-Vergabe startet am Dienstag, 5. Juni, 12 Uhr, über die Website der Cranger Kirmes. Kirmesbesucher können mit den Crangepässen bares Geld sparen, entsprechend schnell waren die Pässe in den Vorjahren ausverkauft. Online stehen für Kirmesfans in diesem Jahr ein Kontingent von je 3.000 Fahr- und Schlemmerpässen bereit. Neu: der Zufall entscheidet, wer Kaufoptionen für bis zu fünf Schlemmerpässe und zehn Fahrpässe zugeteilt bekommt. Auf die Kritik einiger Dutzend Kirmesfans am bisherigen Online-Verkauf hat die Stadtmarketing Herne GmbH (SMH) reagiert. 2018 ersetzt eine Vergabe nach dem Zufallsprinzip den gewohnten Online-Verkauf der Crange-Pässe. Deshalb ist Schnelligkeit nicht mehr das entscheidende Kriterium. Der Stress angesichts des immensen Andrangs bei der Platzierung einer Bestellung entfällt. Vielmehr können alle Interessierten im Zeitraum vom Dienstag, 5. Juni, bis Montag, 11. Juni, an der Vergabe teilnehmen. „Damit möchten wir das System ein Stück weit entspannter und gerechter gestalten, denn auch die Staffelung wird mit maximal fünf Schlemmerpässe und zehn Fahrpässen kleiner ausfallen“, erklärt SMH-Chef Holger Wennrich die Überlegungen, die zur Umstellung geführt haben. Somit kommen potenziell mehr Kirmesfans zum Zug.

Fahrpass 2018.
Schlemmerpass 2018. Foto: Stadtmarketing

Jeder Teilnehmer kann nur einmal an dieser Vergabe teilnehmen. Mehrfachteilnahmen werden automatisch herausgefiltert. Nach Abschluss der Teilnahme an der Vergabe von Crangepässen bekommen die Teilnehmer zunächst eine Bestätigung über Ihre Teilnahme per E-Mail und mit etwas Glück am Dienstag, 12. Juni 2018, eine Benachrichtigung über die erfolgreiche Zuteilung von Optionen auf Crangepässe. Der Kauf der zugeteilten Crangepässe kann ausschließlich von Mittwoch bis Freitag, 13.-22. Juni 2018, im Ticketshop der Stadtmarketing Herne GmbH erfolgen. Dabei ist die E-Mail über die Zuteilung unbedingt vorzulegen. Nicht wahrgenommene Optionen auf Crangepässe verfallen. Für alle, die kein Glück bei der neuen Online-Vergabe hatten, gibt es ab Montag, 25. Juni eine zweite Chance. Dann beginnt der Verkauf des Hauptkontingents von je 12.000 Schlemmer- und Fahrpässen an zehn Verkaufsstellen im Ruhrgebiet, darunter der Ticketshop der Stadtmarketing Herne und das Bürgerlokal Wanne. Die Obergrenze liegt dort ebenfalls bei fünf Schlemmerpässen und 10 Fahrpässen pro Kauf.

Fahrpass 2018.
Fahrpass 2018. Foto: Stadtmarketing

Die Fahr- und Schlemmerpässe der Cranger Kirmes bündeln seit über zehn Jahren eine in der gesamten Branche außergewöhnliche Währung: die original Crangetaler. Sie ermöglichen eine praktische bargeldlose Bezahlung bei den unterschiedlichen Schaustellerbetrieben. Kirmesfans können sich gleichzeitig schon mal auf den Besuch des größten Volksfestes in NRW einstimmen. Pro Pass lassen sich fünf Euro sparen. Denn bei einem Verkaufspreis von 15 Euro enthält jeder Fahrpass 20 Crangetaler im Gegenwert von 20 Euro; jeder Schlemmerpass zum Preis von 20 Euro enthält 25 Crangetaler im Wert von 25 Euro. Während der Kirmes können die Besucher damit bei den Schaustellern auch in Kombination mit Bargeld bezahlen. Barauszahlungen und Auszahlungen von Wechselgeld sind mit den Crangetalern nicht möglich.

Ein Regentag auf der 582. Cranger Kirmes
582. Cranger Kirmes. (Archiv) Foto: Björn Koch

„Die Crangepässe stellen eine Win-Win-Situation für alle Beteiligten dar. Kirmesfans können damit Geld sparen und der Werbeeffekt zahlt direkt auf die Marke Cranger Kirmes ein“, erläutert Holger Wennrich die Vorteile der Crangepässe. Schließlich wecken die Crangepässe nicht nur die Vorfreude, vielmehr finanziert die Stadtmarketing Herne mit dem Verkauf die Werbekampagne zur Cranger Kirmes. Sparen können die Inhaber der Crangepässe außerdem mit vier Gutscheinen für das Lago, die Filmwelt Herne, das Wananas und den Mondpalast von Wanne-Eickel.

Ein Regentag auf der 582. Cranger Kirmes
Ein Regentag auf der 582. Cranger Kirmes Foto: Björn Koch

Die Motive der Crangepässe erzählen die Geschichte des Kirmesplakats mit dem Schrein weiter. Von den vielen typischen Andenken an die Cranger Kirmes, die dort in Szene gesetzt sind, wurden einige für die Crangepässe aufgegriffen. Sie zeigen die beiden Kinder Sofia und Elisa in Vorfreude auf die fünfte Jahreszeit mit einem Lebkuchenherz und einer bunten Auswahl an Fahrchips. „Einmal in Fahrchips zu baden, ist wohl der Traum eines jeden Kinds auf Crange“, so Wennrich. Die Crangetaler sind während der 583. Cranger Kirmes von Donnerstag bis Sonntag, 2.-12. August 2018, einlösbar. Ausgenommen ist der Familientag am Mittwoch, 8. August, – an diesem Tag reduzieren die Schausteller viele Preise. Die Fahrpässe gelten für die rund 50 Fahr-, Show- und Laufgeschäfte, wie zum Beispiel Achterbahn, Kinderkarussell oder Autoscooter. Die Schlemmerpässe gelten an allen gastronomischen Betrieben sowie an allen Glücks- und Spielbetrieben. Dazu gehören beispielsweise auch Bierstände, Eisverkauf oder Losbuden und Entenangeln.

Quelle: