Coole Typen – Menschen in der Stadt

Coole Typen: Koop-Projekt der JKS und der EFG.Foto: JKSCoole Typen: Koop-Projekt der JKS und der EFG.

Schüler der Erich-Fried-Gesamtschule (E-F-G) entwickelten seit September, zusammen mit Dozenten der Jugendkunstschule (JKS), das spartenübergreifdendes Projekt - Coole Typen – Menschen in der Stadt. Am Donnerstag, 14. Dezember 2017, 15 Uhr, präsentieren sie die künstlerische Umsetzung des Projekts im Kunsthaus Crange an der Dorstener Straße dem Publikum. Der Eintritt ist frei.

Gemeinsam mit den Dozenten Elcim Saygün, Sara Hasenbrink, Günter Menger und Wolfgang Bökelmann stellten sich die Schüler Fragen wie: „Wie bewegt es sich frei und ohne Konventionen?“; "Welche Menschen/Typen bewegen sich wie auf der Straße, in der U-Bahn, im Park…?" ; „ Welche Menschen begegnen uns an welchem Ort?“ ; „Welche Bewegungen passen zu diesen Charakteren?“ ; „Wie stellt man diese Leute dar?“; „Welche Töne begleiten Personen?“ ; „Kann man aus den Tönen ein neues Lied machen?“; „Kann man aus den Bewegungen einen Tanz machen; erzählen sie uns eine Geschichte?“.

Im Stadtteil wurden Töne und Geräusche gesucht und gefunden, die in Klangexperimenten nach tontechnischer Bearbeitung musikalisch umgesetzt wurden. Diese Geräusche waren neben gesammelten Bewegungsstudien aus dem urbanen Umfeld Inspiration für Tanz und Theater. Das Tanzensemble erforschte dazu verschiedene Bewegungen von Menschen in Alltagsituationen und die Theatergruppe schaffte durch szenische Sequenzen den Gesamtzusammenhang. Alle Sparten wurden unterstützt von einer Gruppe von Schülern, die sich unter der Leitung der projektbegleitenden Lehrerin Ulrike Gossmann-Kellner um Ausstattung und Requisite kümmerte.

EVK
ANZEIGE
IG Herne Weihnachten 2017
ANZEIGE
Quelle: Doreen Becker 07. Dezember 2017, 12:23 Uhr