Bollmann im Sprecher-Kreis der Ruhr-SPD

Hendrik Bollmann wurde am 6.3.2019 in den Sprecher-Kreis der Ruhr-SPD berufen.
Hendrik Bollmann wurde in den Sprecher-Kreis der Ruhr-SPD berufen. Foto: SPD

Der stellvertretende SPD-Vorsitzende von Herne, Hendrik Bollmann, wurde am Mittwoch (6.3.2019) von der Konferenz der SPD-Vorsitzenden im Ruhrgebiet in den Sprecher-Kreis der Ruhr-SPD berufen. Dieser wird weiterhin vom Gelsenkirchener Oberbürgermeister Frank Baranowski angeführt, der am selben Abend in diesem Amt bestätigt worden. Weiterhin im erweiterten Sprecherkreissindder stellvertretende SPD-Vorsitzende von Dortmund Jens Peick, der OB von Bochum Thomas Eiskirch und der Landrat des Ennepe-Ruhr-Ruhrkreises, Olaf Schade.

Neben Bollmann sind neu im Sprecherkreis die SPD-Vorsitzende von Bottrop Sonja Voßbeck sowie Romina Eggert aus Essen von den Ruhr-Jusos. „Ich freue mich sehr auf diese Aufgabe. Vor der Ruhr-SPD liegt die Vorbereitung auf die erstmalige Direktwahl des Ruhr-Parlaments. Außerdem liegen zahlreiche Herausforderungen für das Ruhrgebiet in den kommenden Jahren an: Mobilität ist nicht nur eine Frage der Ökologie, sondern Voraussetzung für soziale Teilhabe. Wir müssen der alleinerziehenden Lidl-Verkäuferin nicht erklären wie sie ihren ökologischen Fingerabdruck verbessern kann, sondern ihr eine Mobilitätsstruktur zur

Verfügung stellen, die sie die Herausforderungen des Alltags meistern lässt! Die Zukunft der Arbeit, von Infrastruktur und Bildung sind weitere Themen“, beschreibt Bollmann kommende inhaltliche Schwerpunkte der Ruhr-SPD und ergänzt: „Auf diesem Weg will ich bei der stetigen Stärkung der Zusammenarbeit der SPD-Unterbezirke im Ruhrgebiet helfen.“

Die SPD Herne baut damit ihre regionale Vernetzung weiter aus: Erst letztes Jahr wurde Hendrik Bollmann in den Landesvorstand der sozialdemokratischen Gemeinschaft für Kommunalpolitik gewählt, Kirsten Eink ist kürzlich in den Vorstand der SPD-Region Westliches Westfalen gewählt worden, Alexander Vogt sitzt in Landesvorstand und Präsidium der NRWSPD, Udo Sobieski ist Vorsitzender der SPD-Ratsfraktionsvorsitzenden im Ruhrgebiet und Frank Dudda erster stellvertretender Vorsitzender der erbandsversammlung im RVR.

Quelle: