Bittere Niederlage für die Wasserballer 11:21

DSC - SV Derne 3:5,1:7,3:3,4:6

Wasserball.
Wasserball. Foto: DSC Wanne-Eickel

Die Wasserballer vom DSC Wanne-Eickel starteten mit einer bitteren Niederlage in die neue Saison. Nachdem in der vergangenen Saison der Abstieg am letzten Spieltag besiegelt wurde, mussten die Wasserballer vom DSC Wanne-Eickel den Abgang einiger Leistungsträger verkraften. Zusätzlich trat die Mannschaft von Verletzungssorgen geplagt ihr erstes Spiel in der Bezirksklasse am Sonntag (4.11.2018) beim SV Derne 49 II an.

Schon zu Beginn der Partie gerieten die Schwarz-Gelben ins Hintertreffen. Gegen Ende des ersten Viertels lag das Team um Kapitän Steve Allen mit 3:5 in Rückstand. Das zweite Viertel brachte schon eine Vorentscheidung. Zwar kreierte der DSC in der Offensive einige gute Chancen, hatte aber kein Glück im Abschluss. Das Heimteam vom SV Derne nutzte dies zu schnellen, souverän vorgetragenen Konterangriffen. Mit 1:7 ging dieses Viertel an die Gastgeber.

Nach der Halbzeitpause standen die Zeichen beim Team aus Wanne auf Schadensbegrenzung. Mit konzentrierter Abwehrarbeit erarbeitete man sich zumindest wieder eine gewisse Sicherheit und trug erfolgreiche Angriffe vor. Besonders Abdullah Koudsi zeigte in diesem Spiel seine Gefährlichkeit. Der junge Angreifer aus Reihen der Schwarz-Gelben stellte die Abwehr vom SV Derne immer wieder vor große Probleme und war nicht nur aufgrund seiner 5 Tore der gefährlichste Wanner Spieler.

Unterstützung fand er dabei im Besonderen von Michael Gelse. Der erfahrene Abwehrstratege bewahrte auch unter Druck Ruhe und kam selbst zu 2 Torerfolgen.

Es bleibt zu hoffen das sich die Verletztenliste des DSC bald lichtet und man in dieser schwierigen Saison noch den ein oder anderen Sieg einfahren kann.

Quelle: