Beton für die Welt

Sobieski und Bleck zu Besuch bei RECKLI

v.l. Michael Hasler (SPD-Fraktionsgeschäftsführer), Volker Bleck (Stellv. Fraktionsvorsitzender), Lutz Hammer (Marketingleiter RECKLI), Udo Sobieski (Fraktionsvorsitzender) und Anna Habersack (Mitarbeiterin RECKLI)
v.l. Michael Hasler, Volker Bleck, Lutz Hammer (RECKLI), Udo Sobieski, Anna Habersack (RECKLI). Foto: SPD

1968 wurde die Firma RECKLI in der namensgebenden Stadt Recklinghausen gegründet, nur wenige Monate später erfolgte der Umzug an die Gewerkenstraße. Seitdem hat sich das Unternehmen der ästhetischen und wirtschaftlichen Gestaltung von Architekturbeton verschrieben. Die Idee dahinter: Mithilfe elastischer Matrizen kann einfacher Beton auf vielfältige und individuelle Weise strukturiert und gestaltet werden. Heute vertrauen Planer und Architekten auf der ganzen Welt auf die Produktvielfalt der Firma RECKLI.

Das Unternehmen ist in rund 65 Ländern mit eigenen Mitarbeitern vertreten. SPD-Fraktionsvorsitzender Udo Sobieski und sein Stellvertreter Volker Bleck, zusammen mit Fraktionsgeschäftsführer Michael Hasler, haben am Dienstag (12.3.2019) bei einem Firmenbesuch über die Angebotspalette und die Arbeitsabläufe informiert. „Durch die Kreativität ihrer Mitarbeiter und ihrer globalen Marketingstrategien wird sich das Unternehmen auch in Zukunft stetig weiterentwickeln“, ist sich Udo Sobieski sicher. So gibt es auch am Herner Standort aktuell weitere Expansionspläne der Firma RECKLI.

Quelle: